topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

12. Feuerwehr Hallenfussballturnier in Großniedesheim

Voiced by Amazon Polly

Ein Zusammenschluss von Feuerwehrangehörigen der Verbandsgemeinde (VG) Lambrecht nahm am vergangenen Samstag, den 23.03.2019, am 12. Fussballturnier der Freiwilligen Feuerwehr Groß-/ Kleinniedesheim in der Eckbachhalle in der Nähe von Frankenthal teil.

Insgesamt 10 Feuerwehrteams kämpften in zwei Gruppen um den Turniersieg, wobei sich lediglich die Gruppen ersten und die Gruppen zweiten für das Halbfinale qualifizierten, die Plätze 5-10 wurden anschließend ausgespielt.

Die Feuerwehr Verbandsgemeinde Lambrecht spielte in der Gruppe B und hatte als Gegner die Freiwillige Feuerwehr Oppenheim, die Freiwillige Feuerwehr Insheim, die Freiwillige Feuerwehr Worms-Herrnsheim sowie die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen zugelost bekommen und spielte somit in der stärken der beiden Gruppe mit.

Das erste Spiel fand gegen die Feuerwehr Insheim statt. Bereits im Jahr 2017 trafen die beiden Mannschaften aus Lambrecht und Insheim bei dem Firefighter-Cup in Herxheim bei Landau aufeinander. Insheim ging damals als Sieger aus dem Turnier hervor. Auch dieses Jahr hatte Insheim wieder die Nase vorne und gewann mit 2:0 gegen das Team der VG Lambrecht.

Im zweiten Spiel stand das wohl schwierigste Spiel gegen die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen an, die sich später auch für das Finale qualifizierte. Auch hier musste sich die Feuerwehr VG Lambrecht mit 2:0 geschlagen geben.

Im dritten Spiel standen sich die bisher sieglosen Mannschaften aus Oppenheim und Lambrecht gegenüber, wobei letztere das Spiel mit 2:1 für sich entschieden und somit sowohl die ersten Tore als auch die ersten Punkte aus Sicht von Lambrecht zu verzeichnen waren.

Im letzten Spiel der Gruppenphase ging es gegen die Feuerwehr Worms-Herrnsheim, welche schnell mit 2:0 in Führung gegangen ist. Durch eine tolle Aufholjagd schaffte es die Feuerwehr Lambrecht noch auf 2:2 auszugleichen, verlor jedoch kurz vor Abpfiff unglücklich mit 2:3 gegen den späteren Turniersieger.

Somit schaffte es die Feuerwehr VG Lambrecht nur auf den viertel Platz der Gruppe B mit 4:8 Toren und 3 Punkten und musste anschließend gegen den vierten Platz der Gruppe A, die Freiwillige Feuerwehr Groß-/ Kleinniedesheim, welche auch gleichzeitig Gastgeber bei dem Fussballturnier war, im Platzierungsspiel um Platz 7 kämpfen. Dies gelang beachtlich mit einem hervorragenden 8:0 und somit ebenfalls dem ersten Spiel ohne Gegentor. Ebenfalls positiv zu verzeichnen ist, dass es kein torreicheres Spiel gab und es der höchste Sieg im Turnier war.

Die Spieler der VG Lambrecht waren mit Ihrer gezeigten Leistung und dem erkämpften siebten Platz zufrieden, wenn man sich die Gruppengegner aus Insheim sowie die beiden Finalisten der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen sowie die Feuerwehr Worms-Herrnsheim anschaut.

Die Platzierungen im Überblick:

1. Platz: Freiwillige Feuerwehr Worms-Herrnsheim
2. Platz: Berufsfeuerwehr Ludwigshafen
3. Platz: Freiwillige Feuerwehr Neuhofen
4. Platz: Freiwillige Feuerwehr Limburgerhof
5. Platz: Freiwillige Feuerwehr Insheim
6. Platz: Freiwillige Feuerwehr Schifferstadt
7. Platz: Freiwillige Feuerwehr VG Lambrecht
8. Platz: Freiwillige Feuerwehr Groß-/ Kleinniedesheim
9. Platz: Freiwillige Feuerwehr Oppenheim
10. Platz: Freiwillige Feuerwehr Frankenthal

Das Team der Feuerwehr VG Lambrecht bestand aus folgenden Spielern: Marco Hartmann, Marcel Telch, Yannik Munzinger u. Sven Wolf von der aktiven Feuerwehr aus Lambrecht sowie Ole Nowotny von der Jugendfeuerwehr in Lambrecht, Domenic Christmann und Klaus Armstroff von der Feuerwehr Weidenthal, Marcel Schlage aus der Feuerwehr Esthal sowie dem Gastspieler Lukas Keller aus der Feuerwehr Neustadt a. d. Weinstraße. Die Tore erzielten Lukas Keller (1), Yannik Munzinger (1), Sven Wolf (2), Marco Hartmann (3) und Klaus Armstroff (5).

Die Feuerwehr der VG Lambrecht bedankt sich bei dem Veranstalter für das sehr gut organisierte und fair ausgeführte Turnier unter Kameraden und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab