topbild
Frankenstein WappenNeustadt a.d.Wstr

Nach langer Zeit – Weinbietturm ab Gründonnerstag wieder geöffnet

Voiced by Amazon Polly

Nach einem Bürgergespräch mit OB Weigel im letzten Jahr hat es nicht danach ausgesehen, dass der Weinbietturm irgendwann im Jahr 2019 nochmals geöffnet werden kann. Es standen viele Projekte bei der Stadt an, die in deren Augen weitaus wichtiger waren als die Sanierung und damit die Wiedereröffnung des Weinbietturmes.

Mit diesem Ergebnis konnte und wollte sich die Familie Reinhard Kermann und Dr. Erich Schmid keinesfalls zufriedenstellen, zumal zu diesem Zeitpunkt der Turm bereits seit einem Jahr geschlossen war. In Zusammenarbeit und mit Unterstützung durch den Verkehrs- und Verschönerungsverein Gimmeldingen, den Gästeführern aus Gimmeldingen und dem PWV Gimmeldingen wurden zahlreiche Eingaben an die Stadt Neustadt, das Gebäudemanagement der Stadt Neustadt und letztendlich an den OB Marc Weigel verfasst, sowie etliche Gespräche geführt. Wegen des Schimmelbefalls im Weinbietturm zeigte Dr. Erich Schmid ein Verfahren auf, was schnell und effektiv den Schimmel bekämpft. Die Kosten der Schimmelbekämpfung stellte er der Stadt Neustadt als Spende zur Verfügung.

Dem tatkräftigen Einsatz der Gruppe ist es zu verdanken, dass der Weinbietturm nun wieder, während den Öffnungszeiten des Weinbiethauses, für Besucher geöffnet ist.

Hierzu möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken bei Reinhard und Barbara Kermann, Dr. Erich Schmid und der Fa. ASiRAL Industriereiniger GmbH, Dr. Matthias Frey (VVG), Reinhard Füssel (Gästeführer Gimmeldingen) und den vielen Beteiligten des PWV Gimmeldingen. Weiterhin geht unser Dank auch an den Oberbürgermeister der Stadt Neustadt Marc Weigel, der doch noch eine schnelle Umsetzung ermöglichen konnte.

Weiter so und viele Grüße
Edelgard Schäker
1. Vorsitzende
PWV Gimmeldingen

von
Fotos:
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab