topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

,

Tag der Feuerwehr

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lambrecht (Pfalz)

Voiced by Amazon Polly

Nach dem Festbankett am Freitag, der Feuerwehr Oldtimerausstellung  mit Ausfahrt und dem Rockfest mit “FUSED” am Samstag, fand als weiteres Highlight “150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lambrecht (Pfalz)” am Sonntag, den 05. Mai der “Tag der offenen Tür” statt.

Ökumenischer Gottesdienst
Er begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der großen Fahrzeughalle der Feuerwehr, mit Pfarrer Martin Groß und Wortgottesdiensthelfer Heiner Oppermann.

Im Gottesdienst betonten Heiner Oppermann und Pfarrer Martin Groß, wie wichtig es ist, dass die Kirchen nahe bei den Menschen sind. Sie bedankten sich für die Einladung und die Ermöglichung eines Gottesdienstes zum Feuerwehrjubiläum. In der Predigt stellte Pfarrer Groß vielfältige Verbindungen zwischen dem Dienst der Feuerwehr und Gott her. Dank für 150 Jahre segensreichen Dienst und die Bitte, auch weiterhin mit dem Segen Gottes den Dienst zu verrichten, waren weitere Schwerpunkte des gut besuchten Gottesdienstes.

Stimmungsvolle Musik
Als musikalischer Leckerbissen spielte der Musikverein 1986 Königsbach zum anschließenden Frühschoppen und Mittagstisch auf. Die Königsbacher Musiker verstanden es auf Ihre unkomplizierte Art das Publikum mit spritziger, traditioneller und moderner Blasmusik zu begeistern.

Fuhrpark der Stützpunktfeuerwehr
Für die Fans der Feuerwehr-Technik stand der komplette Fuhrpark der Stützpunktfeuerwehr bereit und durfte besichtigt werden.

Vorführung Jugendfeuerwehr
Am Nachmittag zeigte der Feuerwehrnachwuchs unter der Leitung von Löschmeisterin und  Jugendfeuerwehrwartin Ramona Kesberger-Frey und Hauptfeuerwehrmann und Jugendfeuerwehrwart Yannik Munzinger, was sie bereits gelernt hatten.

Die Vorführung moderierte der stellv. Wehrführer Gerhard Müller. Als Szenarium wurde ein brennendes Gebäude mit drei verletzten Personen vorgegeben. Es wurden Löschschläuche verlegt und angeschlossen. Die verletzten Personen wurden im Gebäude gefunden, geborgen und die Verletzungen versorgt.

Die gekonnte Vorführung der Jugendlichen wurde mit viel Applaus belohnt.

Vorführungen der Rettungshundestaffel Weidenthal e.V.
Die Rettungshundestaffel Weidenthal e.V. ist Mitglied im Katastrophenschutz des Landkreises Bad Dürkheim und war am Tag der Feuerwehr mit einem Infostand und Vorführungen vertreten. Maren Fackel erklärte den zahlreichen Besuchern die ehrenvolle Arbeit einer Rettungshundestaffel, deren Zweck es ist, vermisste Personen in der Fläche zu suchen. Sie führte auch auf, welche intensive Vorbereitungen und welche Prüfungen es bedarf, bis das eingespielte Gespann Mensch und Hund in den eigentlichen Rettungseinsatz darf. Zehn Hunde der Weidenthaler Rettungsstaffel sind bereits geprüft, die Anderen befinden sich noch in Ausbildung, die in der Regel zwei Jahre dauert.

Wie solche eine Suchaktion abläuft wurde von Andrea Jones erklärt. Maren Fackel mit ihrer Labradorhündin Maja, ein geprüfter Einsatzhund, zeigte den Fund eines Menschen über die Verweisart des Bringsels. Maja hatte keine Probleme beim Aufspüren der Person und kam ruhig zurück mit dem Bringsels im Mund. Dies ist der Hinweis für den Hundeführer, das ein Mensch gefunden wurde. Angeleint lief Maja zielstrebig dann zum Fundort zurück. Andere Sucharten zeigten Marco Noack mit Odin, Jeanette Dreessen mit Oscar und Melanie Pfeifer mit Sol. Diese Hunde sind noch in Ausbildung.

 

von
Fotos:
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab