topbild
Lindenberg WappenLindenberg

,

Handabdruck-Aktion am neuen Spielplatz im Neutal in Lindenberg

Voiced by Amazon Polly

Die FWG Lindenberg hat sich zum Ziel gesetzt den alten maroden Spielplatz in Eigenleistung zu einer attraktiven Spiel- und Erlebnisstätte umzubauen. Dazu entwickelten Bürgermeister Reiner Koch und der erste Vorsitzende der FWG Tal e.V. Philipp Fuchs einen Plan, der aktuell ehrenamtlich umgesetzt wird.

Im Januar wurden die Rodungsarbeiten an zwei Samstagen von FWG Mitgliedern und Anwohnern erledigt. Anschließend wurde das Gelände sehr kostengünstig von der Firma Haag aus Elmstein begradigt und ein Bachlauf angelegt. Durch zahlreiche Wildschweinattacken auf dem Spielplatz hat sich der Gemeinderat einstimmig dafür entschieden, diesen neuen Spielplatz auch einzuzäunen. Durch die guten Erfahrungen vom Waldspielplatz in Lindenberg wurde auch hier ein Doppelstabmattenzaun von der Gemeinde angeschafft. An weiteren zwei sehr arbeitsintensiven Samstagen wurde dann von FWG Mitgliedern der Zaun gestellt und einbetoniert. Durch ein breites Tor bleibt eine Zufahrt erhalten und ein Fußgängertor sorgt für den Zugang zum Barfußpfad. Durch viele Gespräche und Spendenanschreiben von Philipp Fuchs konnte eine ganz besondere Spende nun in Empfang genommen werden. Die Firma Heidelberger Zement hat dankenswerterweise ihre Unterstützung zugesagt. Diese wurde mit einem Kindergartenausflug des örtlichen Kindergartens verknüpft und die Kinder durften einen Betonmischer der Firma Heidelberg Zement in Aktion erleben. Als Überraschung durften alle Kinder sich mit ihren Händen oder Füßen im Beton verewigen. Vielen Dank auch an unsere sehr engagierten Gemeindearbeiter Christoph Baumann und Matthias Klamer, die uns wie immer sehr gut unterstützt haben.

Nach dem erfolgreichen Handabdruck gab es für alle Kinder und Erzieher frische Brezeln von der Bäckerei Baßler aus Elmstein und kühle Getränke. Die Vorbereitung und die Unkosten übernahm Bürgermeister Reiner Koch.

Es wurden insgesamt 7 cm³ Beton verarbeitet. Die Fundamente wurden für eine Schaukel, zwei Baumhäuser und einer Wippe gegossen. Die Geräte werden über Sponsoren finanziert und in enger Absprache mit dem TÜV in Eigenleistung gebaut. Weitere Helfer des neu gewählten Gemeinderates und alle Mitbürger sind immer recht herzlich willkommen. Die Arbeitseinsätze werden auf der Homepage der Gemeinde rechtzeitig angekündigt.

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab