ElmsteinWappenElmstein

Mitgliederinformationsveranstaltung gut besucht

Voiced by Amazon Polly

Die Informationsveranstaltung der SPD Elmstein am 20.08.2019  im Sportheim des SVI war gut besucht. Der Vorsitzende Erich Pojtinger reflektierte das gute Ergebnis der Gemeinderatswahl im Mai. Besonderes Highlight ist die Wahl von Rene Verdaasdonk zum Bürgermeister von Elmstein. In der Verbandsgemeinde ist die SPD Elmstein mit 2 Ratsmitgliedern gut vertreten und wird den Beigeordneten stellen. Lediglich im Kreis wird das Lambrechter Tal nicht mehr so zahlreich vertreten sein.

Der neue Bürgermeister Rene Verdaasdonk, der am 5. September offiziell vereidigt wird, nutzte die Gelegenheit, den 30 Anwesenden den derzeitigen Stand in der Gemeinde darzustellen.

Er wünscht sich für den neuen Gemeinderat eine gute Zusammenarbeit mit allen Gemeinderäten. Er hätte sich auch gewünscht, dass neben der CDU auch die SWG bereit gewesen wären, einen Beigeordneten zu stellen. Die SWG wies diesen Wunsch jedoch schroff ab.

Verdaasdonk stellte dar, dass sich im Vorfeld Gedanken darüber gemacht wurden welche Themen in den nächsten fünf Jahren in Angriff genommen werden müssen. Die Gemeinde wird gezwungen sein, die schlechte finanzielle Lage aus eigener Kraft zu verbessern. Hilfe vom Kreis und Land wird nicht zu erwarten sein. Um die Handlungsfähigkeit sicherzustellen sind alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Fremdenverkehrsinfrastruktur zu verbessern und Gewerbe anzusiedeln. Dazu ist es notwendig die Bebauungspläne zu überarbeiten und entsprechende Gebiete auszuweisen.

Einen ersten Dämpfer muss die Gemeinde hinnehmen, indem die Aufstockung des Investitionsstockes für den Ausbau der Dorfstraße von der ADD abgelehnt wurde. Dies wird der Gemeinde eine große zusätzliche Finanzlücke bescheren. Der Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses in Iggelbach wird finanzieller Aufwendungen bedürfen, ebenso wie die Erhaltung der Brücken in Elmstein. Hier muss nach neuen Wegen gesucht werden.

Die ärztliche Versorgung in Elmstein scheint gesichert zu sein, da die notwendige Anzahl von Arztstellen in der Gemeinde verbleibt. Leider wird die Apotheke in Elmstein Ende 2019 schließen. Es ist leider nicht gelungen eine Nachfolge zu sichern. Angedacht ist derzeit die Einrichtung einer Rezeptsammelstelle um die Versorgung der Gemeinde mit Medikamenten zu sichern.

Besonders wichtig und unterstützenswert ist dem neuen Bürgermeister das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Ein schönes Dorfbild kann nur in gemeinsamer Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Gemeinde erreichbar sein.

In der anschließenden Diskussion ging es um die Themen Bushaltestellen, Tourismusförderung, Erarbeitung von Verkehrskonzepten, das Freihalten von Wegen und Plätzen und die Zusammenarbeit mit dem Forst im Bereich der Wanderwege.

Verdaasdonk lobte die bisherige Zusammenarbeit mit der Verwaltung und freut sich auf die weitere Kommunikation.

Auch die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte er verbessern. Medium dazu wäre ein Mitteilungsblatt und die rege Beteiligung und Teilnahme an den Gemeinderatssitzungen.

Die Anwesenden resümierten: Eine gute informative Veranstaltung die Lust auf mehr macht.

 

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab