topbild
Esthal WappenEsthal

Gelungener Herbstmarkt im Kloster Esthal

Voiced by Amazon Polly

Der vierte Herbstmarkt im Kloster St. Maria in Esthal ist nach zwei Tagen zu Ende gegangen. Auch diesmal war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Dazu trugen nicht nur das sommerliche Wetter und das tolle Ambiente auf dem Klostergelände ihren Teil bei, sondern auch das große Engagement der teilnehmenden Vereine und der zahlreichen Helferinnen und Helfer.

26 Aussteller präsentierten sich von ihren besten Seiten und zeigten ihre erstaunlichen handwerklichen Künste. Unter den Ausstellern waren viele Esthaler Hobbykünstler zu finden. Der Förderverein ASV Esthal bewältigte professionell den großen Andrang bei der Getränke- und Essensausgabe.

Im Garagencafé der kfd-Esthal hatten die Frauen alle Hände voll zu tun bei der Ausgabe von Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Flammkuchen gab es am Stand des Obst- und Gartenbauvereins.

Musikalische Unterhaltung boten die Pfälzer Alphornbläser, der Männergesangverein Esthal unter der Leitung von Dorina Schmidt  und der Musikverein Esthal unter der Leitung von Stephanie Billo.

Am Sonntagmorgen fand ein Gottesdienst statt, musikalisch gestaltet vom Kirchenchor St. Konrad.

Beim Hausmeister des Klosters Gerhard Werner konnte man mit dem Planwagen eine Dorfrundfahrt unternehmen. Im Stundentakt wurden große und kleine Besucher mit einem Traktor Gespann chauffiert.

Der große Klostergarten und die angrenzenden Streuobstwiesen boten genügend Rückzugsraum für eine kurze Auszeit oder einen Spaziergang.

All diese Arbeit und das große eingebrachte Engagement wurde wieder belohnt mit einem überwältigendem Besucherandrang aus nah und fern.

Bürgermeister Gernot Kuhn ist stolz auf die Vereine, Privatinitiativen und zahlreichen Helfer, die das Fest im Kloster gemeinschaftlich geplant und umgesetzt haben. Alle haben wieder an einem Strang gezogen.

 

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab