topbild
ElmsteinWappenElmstein

Neue Ausgabe der Elmsteiner Heimatschrift erschienen

Voiced by Amazon Polly

Von der Elmsteiner Heimatschrift, einem ehrenamtlich erstellten Blatt mit “Geschichte und Geschichten aus unserer Heimat”, ist jetzt Heft 27 erschienen. Ihr äußeres Erscheinungsbild wurde grundlegend erneuert. Das Titelbild, diesmal ein Karussellpferd, weist aber wie gewohnt auf einen besonderen Artikel hin: Es ist ein Beitrag von Ferdinand F. Kratz, der sich an Erlebnisse während der Elmsteiner Kerwe anno 1936 erinnert.

Zum bunten Themenspektrum, das in der neuen Ausgabe zu finden ist, gehört auch ein Interview mit Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld über Elmstein und die Gebietsreform von 1969. Überschrift: Elmstein seit 50 Jahren verDÜWelt. Unter dem Titel „Neues vom Elbenstein – Teil 2“ berichten die Eigentümer der Burgruine Elmstein, Gabriele Kratz und Joachim Kosubek, in Wort und Bild über die Fortsetzung ihrer Arbeiten auf der Burg Elmstein. Besonders interessant dabei sind die Aufnahmen über das Burgareal aus der Vogelperspektive. Wer weiß heute noch, dass man früher bestimmte Voraussetzungen erfüllen musste, um als Bürger in eine Gemeinde aufgenommen zu werden? Das Schicksal von Georg Adam Ziener, einem Bergmann, ist Inhalt eines Artikels von Klaus Kullmer.

Hermann Dietrich, in den frühen 70er Jahren Lehrer an der Elmsteiner Schule, erinnert an die einklassige Dorfschule in Speyerbrunn und die damaligen Gegebenheiten. Fast in Vergessenheit geraten ist die Tatsache, dass Elmstein vor über 200 Jahren „Endstation“ für die Luftfahrt eines der ersten pfälzischen Heißluftballons war. Dieter König weiß Näheres darüber. Die Freiwillige Feuerwehr Elmstein ist bereits 165 Jahre alt. Der ehemalige Wehrführer Walter Kropp, der im September 2019 verstorben ist, und Yvonne Faß beleuchten ihre Geschichte und den Werdegang der freiwilligen Feuerwehren allgemein. Über neue Erkenntnisse über das Elmsteiner Wappen berichtet Wolfgang Ross. Er steuert auch wieder einen Rückblick auf Ereignisse bei, die die Menschen der Gemeinde Elmstein vor hundert Jahren beschäftigten. Einen Rückblick auf das Jahr 2018 bietet Yvonne Faß. Brunnen, Quellen und mehr sind das Thema des diesjährigen Preisrätsels. Als Gewinn winkt ein Bildband über Elmstein von Klaus Kullmer.

Die „Elmsteiner Heimatschrift 27/2019“ kann ab dem 24. Oktober in folgen-den Elmsteiner Verkaufsstellen für 4,00 € pro Heft erworben werden: Schreibwarenhandlung Laura Kölsch, Bahnhofstr. 3; Gemeindebüro, Bahnhofstr. 14; Besucherinformationszentrum im „Kuckucksbahnhof“; Museum “alte Samenklenge“; Friseursalon Kathrin Münch, Dorfstraße 89 (Iggelbach).

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab