topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

,

Verkehrsunfall auf der B 39 zwischen Neustadt und Lambrecht

Einsatzbericht

Voiced by Amazon Polly

(ots) Am Mittwoch, den 06.11.19, gegen 15.45 Uhr fuhr eine 28-jährige BMW-Fahrerin von einem Firmenparkplatz in Lindenberg auf die B 39 auf und übersah hier eine 25-jährige Opel-Fahrerin, die die B 39 von Lambrecht in Richtung Neustadt/Wstr. befuhr.

Der BMW rammte den Opel, wodurch der Opel über die Fahrbahn schleuderte und in der Böschung zum Stehen kam. Beide Fahrerinnen, sowie das im Fahrzeug der 28-jährigen befindliche 1-jährige Kind und eine 33-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt und mittels Krankenwagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro. Da die Fahrzeuge die komplette Fahrbahn blockierten, musste die Fahrbahn für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt und in der Folge für eine weitere halbe Stunde halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr staute sich mehrere Kilometer in beide Fahrtrichtungen. Im Einsatz befanden sich drei Rettungsfahrzeuge, die freiwillige Feuerwehr Lambrecht mit drei Fahrzeugen und 14 Mann, sowie die Straßenmeisterei Neustadt.

Unfallsituation

 


Zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen wurden die Feuerwehren Lindenberg und Lambrecht am 06. November 2019 gegen 16:08 Uhr auf die B39 Fahrtrichtung Neustadt alarmiert.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKWs, mit insgesamt 3 beteiligten Personen und einem Kleinkind. Durch den Unfallhergang wurde ein Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden alle Personen durch die Feuerwehr betreut und erstversorgt.

Die Feuerwehren stellten den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Während der Arbeiten der Feuerwehr, Bergung der Fahrzeuge durch einen Abschleppdienst und der Unfallaufnahme durch die Polizei war die B39 circa 2 Stunden voll gesperrt. Die Unfallstelle wurde dem Landesbetrieb Mobilität zur weiteren Vorgehensweise übergeben.

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab