topbild
Esthal WappenEsthal

,

Nun hat die Nacht den Tag vertrieben

Voiced by Amazon Polly

Der Kirchenchor St. Esthal und der Frauenchor „Ton in Ton” Esthal gestalteten am Sonntag ein gemeinsames Konzert in der katholischen Kirche in Esthal. Unter der Leitung von Gudrun Jerges erklangen romantische Lieder wie „Abschied vom Walde” von Felix Mendelssohn Bartholdy, „Tag und Nacht” von Arnold Mendelssohn in wirkungsvoller dynamischer Abstufung.

Aber auch neues geistliches Liedgut, dazu zählt „Nun hat die Nacht den Tag vertrieben” von Klaus Heizmann, welches auch das Motto des Konzerts war. „Abends wird es wieder”, fein gesungen vom Frauenchor„ Ton in Ton”, gehört zu den Liedern nach Gedichten der großen Romantiker. Ebenso die Lieder „Komm Trost der Welt du stille Nacht” und „Es war als hätt der Himmel die Erde still geküsst” nach Texten von Josef von Eichendorff. Die Chöre sangen sehr ausdrucksstark, gefühlvoll und mit feinem dynamischem Wechselspiel.

Dr. Rolf Förster, der die Chöre souverän begleitete, steuerte noch 2 Stücke auf der Orgel bei, die Toccata von Theodor Dubois und das Orgelkonzert in F~Dur von G.F. Händel. Die beiden temporeichen Stücke meisterte er gekonnt und mit farbiger Registrierung.

Solistisch wurde von Gudrun Jerges vorgetragen das „Ave Maria” von William Gomez und die „Arie des Sandmännchens” aus der Märchenoper von Engelbert Humperdinck. Beim Duett „Abendsegen”, gemeinsam mit Stefanie Joch, verschmelzen beide Stimmen zu einem wunderbaren Genuss.

Mit dem Lied „Du lässt den Tag, oh Gott, nun enden”, gesungen von allen Chören und den Besuchern, endete ein stimmungsvolles und berührendes Konzert.

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab