topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Weidenthaler Knutfest geht in die 18. Runde

14. Auflage der Weihnachtsbaumwerfen-Weltmeisterschaft

Voiced by Amazon Polly

Beim letzten Weidenthaler Knutfest fanden wieder viele Besucher aus Nah und Fern den Weg ins Langental und feierten einmal mehr ein rauschendes Fest. Nun folgt am Sonntag, 5. Januar 2020, die nächste Ausführung der sich mittlerweile zum Kult entwickelten Großveranstaltung.

Auch die Weltmeisterschaft im Weihnachtsbaumwerfen-Dreikampf wird wieder viele Gäste und Teilnehmer anlocken. Start dieser durch Funk und Fernsehen weltweit bekannten außergewöhnlichen WM ist um 13.00 Uhr auf dem Sportgelände des veranstaltenden örtlichen Fußball-Clubs.

Titelverteidiger ist Lokalmatador Christopher Milloth aus Weidenthal (23,90 m). Der Weltrekord stammt aus dem Jahr 2016 und liegt bei 25,01 m, gehalten von Frank Schwender aus Frankeneck. Die beiden werden sich sicher wieder einen spannenden Zweikampf liefern. Große Favoritin bei den Damen ist Margret Klein-Raber aus Siersburg. Die Saarländerin war 2019 erstmals bei der WM am Start und stellte gleich drei Einzelweltrekorde im Hoch- Schleuder- und Weitwurf auf. Im Mehrkampf kam sie auf unglaubliche 20,20 m, was natürlich auch Weltrekord bedeutete.

Mit dabei sind dann auch wieder die „Weihermer Schneckenschleimer“, die in ihrem bunten Outfit und ihrer schrägen Guggemusik viele Fans in Baden und der Pfalz begeistern.

Das Spektakel endet wie immer mit einer Knut-Party und einem tollen Abschlussfeuerwerk. Wie immer verantwortlich hier DJ Rossi. Und natürlich bekommt auch dieses Jahr wieder jeder Gast, der seinen Weihnachtsbaum zum Verbrennen mitbringt, einen Glühwein „fer umme“.

Die „Wackeraner“ sind sich sicher, dass auch das kommende Knutfest wieder von Erfolg gekrönt sein wird. Schließlich ist es Bundesweit das größte Fest dieser Art und nennt sich von daher auch mit Fug und Recht „Das Original“.

 

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab