topbild
ElmsteinWappenElmstein

Das Elmsteiner Wappen

Eine Ergänzung zu den Artikeln von Jürgen Schwerdt und Wolfgang Ross.

Voiced by Amazon Polly

Gekreuzte Haken gibt es als Glückssymbole u. ä. in vielen Kulturen, auch nach links gewinkelt, wie es das Amts-Siegel von J.T. Roth von 1742 aufweist. Ob diesen gekreuzten Haken diese Symbolik oder eine andere zukommt, wäre Gegenstand weiterer Forschungsarbeit.

Bereits Schliemann hat Sonnenrad-Darstellungen seiner Ausgrabungen in Troja 1874 in einen germanischen Zusammenhang gebracht. Ab dieser Zeit nimmt die „Völkische Bewegung“ Fahrt auf.

Der Schönheitsfehler des Elmsteiner Wappens liegt darin, dass der Beschluss, ein offizielles Wappen für Elmstein zu beantragen, von einem Gemeinderat gefasst worden ist, dem ab 4. Juli 1933 ausschließlich NSDAP-Mitglieder angehörten.

Bei der Wahl des Gemeinderates für die Periode 1933–1937 vom 23.4.1933 entfielen

5 Sitze auf die NSDAP,

3 Sitze auf Zentrum und Bayerische Volkspartei,

2 Sitze auf die Sozialdemokratische Partei Deutschlands.

Auf Landesebene hatte die Reichstagswahl am 12. März 1933 zur Koalition von NSDAP und DNVP geführt, deren Bestreben das Verbot der SPD war, erfolgt am 22.6.1933.

Der Elmsteiner Bürgermeister Lämmel hat am 20. Juni 1933 dem Bezirksamt Neustadt bekannt gegeben, dass die beiden sozialdemokratischen Mitglieder das Mandat niedergelegt haben und sie von NSDAP-Mitgliedern ersetzt werden.

Dasselbe wird den Mandatsträgern der Zentrumspartei nahegelegt.

Am 4. Juli 1933 legen sie schriftlich ihr Amt nieder. Die freien Sitze werden mit NSDAP-Mitgliedern besetzt.

Damit besteht der Gemeinderat nach etwas mehr als 2 Monaten seit der Wahl für die nächsten Jahre ausschließlich aus Hitlers Parteimitgliedern des „Dritten Reiches“.

Das ist der „braune Fleck“ auf dem Elmsteiner Wappen.

Ein „unschuldiges“ Gerichtssiegel wurde, wie damals so oft, ideologisch missbraucht.

Bis 1933 ist die Gemeinde Elmstein ohne Ortswappen durch die Jahrhunderte gekommen.

Es ist legitim, darüber zu diskutieren, ob es heute dessen bedarf.

 

Zu dem Artikel von Jürgen Schwerdt
„Gekreuzte Haken sind kein Hakenkreuz: Elmsteiner Ortswappen schon über 250 Jahre alt.“

 

Minoische Vase aus Kreta im archäologisches Museum Iraklio

 

Wappen von Elmstein

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN





Alle Termine anzeigen!
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab