topbild
Lindenberg WappenLindenberg

,

Lindenberg: Nachbarschaftshilfe „Iboi Hilft“ wird vom Land unterstützt

Voiced by Amazon Polly

Das Land Rheinland-Pfalz hat ein Zuschussprogramm für Nachbarschaftshilfen ins Leben gerufen. Die Zuwendungen sind für selbstorganisierte, bürgerschaftliche Projekte der Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Corona Pandemie gedacht.

Am 31.03.2020 hat Philipp Fuchs, Vorsitzender der FWG Talgemeiden e.V., für die selbstorganisierte Nachbarschaftshilfe „Iboi Hilft“ einen Zuschussantrag bei der Mainzer Staatskanzlei gestellt. Dieser Zuschuss in Höhe von 500 € wurde bereits am 02.04.2020 von der Staatskanzlei genehmigt. Mit diesem Geld können die Fahrtkosten, die Flyer und Dinge, die zur Infrastruktur benötigt werden, für den Einkauf finanziert werden. Die Ehrenamtlichen haben sich über die Unterstützung und die Anerkennung sehr gefreut.

Der am 03.04.2020 gestartete Gemüse- und Obstverkauf sowie der Verkauf von Produkten der Lindenberger Beweiderin Daniela Kurz war ein voller Erfolg. Zeitgleich konnten man auch Getränke und Toilettenpapier erwerben. Der Zuspruch der Lindenberger war sehr groß. Bereits nach kurzer Zeit musste eine weitere Lieferung organisiert werden. Das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz) war auch vor Ort und kontrollierte ob alle Auflagen eingehalten wurden. Es lagen keine Probleme vor, da sich alle der richtigen Verhaltensweisen bewusst waren.

An allen Samstagen findet weiterhin der Getränkeverkauf von 10-13 Uhr statt. Daniela Kurz wird am Mittwoch, dem 08.04.2020, von 11 Uhr bis 14 Uhr wieder Frischwaren und Ihre eigenen Produkte anbieten. Danach ist sie immer freitags von 10.30 Uhr bis 14 Uhr am Alten Bauhof vor Ort.

Nach seinem Motto „Gemeinsam packen wir’s an“ bedankt sich Philipp Fuchs ganz herzlich auch im Namen von Bürgermeister  Reiner Koch bei allen, die die Initiative unterstützen!

 

von
Fotos:
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab