topbild
Lindenberg WappenLindenberg

Arbeitseinsätze am Waldspielplatz in Lindenberg abgeschlossen

Voiced by Amazon Polly

In den vergangenen Wochen wurde am Waldspielplatz sehr viel gearbeitet um ihn nach der Öffnung gleich wieder bespielen zu können. Dies wurde natürlich im Einklang mit den Auflagen des Landes getan. Daher wurde immer nur zu zweit gearbeitet und der Mindestabstand eingehalten. Spezieller Dank geht an die Firma Datzer aus Frankeneck, die nicht nur den Spielsand sponserte, sondern uns auch 45 Tonnen Rheinkies anlieferte. Zuvor haben die Familien Bertram, Kus und Fuchs den Sicherheitsbereich um die neue Kletterpyramide mit der Hand ausgehoben. Anschließend wurde eine Begrenzung aus Sandsteinen gebaut und der Boden mit einem Unkrautvlies belegt. Durch die Unterstützung der Firma Kloy aus Lachen-Speyerdorf konnten wir für ein Wochenende eine kleinen Bob Cat mieten, der eine große Hilfe darstellte. An zwei Tagen wurden 45 Tonnen Rheinkies als Fallschutz eingebaut. Ein herzlicher Dank geht nochmals an den Verein „Bild e.V. – Ein Herz für Kinder“ für die große Unterstützung unserer Kinder in der Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz).

An der Schaukel, der Wippe und am Baumstammmikado wurden 15 cm³ Hackschnitzel als Fallschutz von der Familie Michalski verteilt. Die Sandspielbereiche und die Knüppelstufen wurden vom Unkraut befreit und gleichzeitig mit 8 cm³ Sand wieder aufgefüllt. Der Matschspielplatz wurde neu gestrichen und wieder auf Vordermann gebracht.

Gleichzeitig wurde der Rasen gemäht und ein Rückschnitt der Sträucher erledigt. Insgesamt hat die Elterninitiative über 250 Stunden ehrenamtlich in die Pflege investiert.

Vielen Dank allen Mitstreitern und Sponsoren!

 

von

VERANSTALTUNGEN









Alle Termine anzeigen!
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab