topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Volker Kaul als Vorsitzender wiedergewählt

Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Weidenthal

Voiced by Amazon Polly

Am Dienstag, den 25.08.2020, fand in der Sporthalle der Gemeinde die ordentliche Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Weidenthal mit Neuwahlen unter Einhaltung der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln statt.

Der Ortsvorsitzende Volker Kaul konnte neben zahlreichen Mitgliedern mit Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, dem direkt gewählten Landtagsabgeordneten des Wahlkreises Neustadt Dirk Herber, und dem CDU-Kandidaten für die Wahl des Verbandsbürgermeisters Gernot Kuhn, Ortsbürgermeister von Esthal, interessante Gäste begrüßen.

In seinem Rechenschaftsbericht für die letzten zweieinhalb Jahre konnte Kaul auf eine erfolgreiche Partei- und Fraktionsarbeit zurückblicken. Das hervorragende Abschneiden der CDU bei der Kommunalwahl im letzten Jahr, bei der Ralf Kretner bereits im ersten Wahlgang mit rund 62 Prozent der Stimmen zum Ortsbürgermeister gewählt wurde und im Gemeinderat mit neun Sitzen die absolute Mehrheit errungen werden konnte, fand auch über den Ort hinaus große Beachtung. Dieser Erfolg ist aber auch Verpflichtung, das Vertrauen der Wähler nicht zu enttäuschen.

Im Fokus der laufenden Wahlperiode stehen Themen wie die Abgabe des Wasserwerks an die Verbandsgemeinde, die Zukunft der Gas- und Stromversorgung, der Ausbau des schnellen Internets, die Umsetzung der Beseitigung des Bahnübergangs Weißenbachstraße, die Sanierung der rd. 40 Jahre alten Turnhalle, für die Bundesmittel beantragt werden, die Weiterführung der Modernisierung des Friedhofs, die Sicherung der ärztlichen Versorgung und der Nahversorgung im Dorf, die verpflichtende Einführung der vom Land beschlossenen wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge und die kritische Situation der Kommunalfinanzen.

Bei den Vorstandswahlen wurde Volker Kaul, der den Ortsverband seit 2013 führt, für die nächsten beiden Jahre als Vorsitzender im Amt bestätigt, ebenso wie Peter Monath als sein Stellvertreter und Ralf Kretner als Schatzmeister. Neu im Amt als Schriftführerin ist Marietta Schulz.

Als Beisitzer wurden Alexander Held, Alena Mayer, Ralf Steinel und Nicole Zeisset gewählt.

In Ihrer Funktion bestätigt wurden die Kassenprüfer Hermann Daniel und Hubertus Hentz.

Alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimmen.

Zusammen mit Landrat Ihlenfeld ehrte Kaul die Mitglieder Ralf Kretner, Peter Monath und Willi Schwindinger für jeweils 25 Jahre Parteizugehörigkeit in der CDU.

Landrat Ihlenfeld, der sich am 08.11.2020 zur Wiederwahl stellt, berichtete ausführlich über die Themen der Kreispolitik, insbesondere die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die für die Allgemeinheit in dieser Situation äußerst wichtige Arbeit des zur Kreisverwaltung gehörenden Gesundheitsamtes, die von der SPD geführten Landesregierung verschuldete und seit Jahren anhaltende verheerende  Finanzsituation der Kommunen, der gerade begonnene Ausbau des schnellen Internets im Kreis, die Fortführung der Digitalisierung der Verwaltung und der Schulen, die erheblichen Investitionen in die in der Trägerschaft des Kreises befindlichen Schulen, die Förderung des Tourismus, die große Bedeutung der Realschule Plus in Lambrecht für die Verbandsgemeinde sowie das Engagement für die weitere Entwicklung des dem Landkreis gehörenden Helmbachweihers. Der Landrat betonte, dass ihm die Verbandsgemeinde Lambrecht sehr am Herzen liege.

Dirk Herber berichtete über die aktuelle politische Situation in Mainz vor der Landtagswahl am 14.03.2021. Auch in der Landespolitik sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die Maßnahmen dagegen das Topthema. Herber ging auch auf die Schul-, Verkehrs-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik, die innere Sicherheit im Land, und ebenfalls auf die kritischen Kommunalfinanzen ein. Insgesamt stellte Herber der SPD geführten Landesregierung in allen Belangen ein schlechtes Zeugnis aus. Bemerkenswert war, dass Dirk Herber von Neustadt nach Weidenthal CO2-neutral mit dem Fahrrad gekommen war.

Gernot Kuhn stellte sich den Mitgliedern mit seinem persönlichen und beruflichen Werdegang vor und berichtete ausführlich über den Stand seines Wahlkampfs und seine Vorstellungen für das Amt des Verbandsbürgermeisters.

Dabei stellte er insbesondere den Erhalt der Grundschulen und Kindergärten in den Ortsgemeinden, die Bedeutung der Feuerwehren, den Erhalt der Umwelt, die Förderung erneuerbarer Energien und des Tourismus, die Wirtschaftsförderung und den Erhalt von Arbeitsplätzen im Tal, den Ausbau des schnellen Internets und die Digitalisierung, eine kundenorientierte Weiterentwicklung der Verwaltung, die Betreuung von hilfebedürftigen Menschen und Senioren, die Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung nicht nur in Weidenthal, sondern in der gesamten Verbandsgemeinde und Bewältigung der Folgen des Klimawandels in den Mittelpunkt seiner Ausführungen.

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab