topbild
Esthal WappenEsthal

Weihnachts – und Neujahrsgrüße von Ortsbürgermeister Gernot Kuhn

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Esthal und den Ortsteilen Erfenstein, Sattelmühle und Breitenstein,

das Jahr 2020 geht zur Neige und viele werden sagen, Gott sei Dank, denn es wird uns allen größtenteils nicht positiv in Erinnerung bleiben, ist es doch das Jahr einer weltweiten, noch nie dagewesenen Pandemie mit noch nie erlebten Einschränkungen für uns.

Für viele Unternehmungen und Vereine ist es ein unheimlich schwieriges Jahr gewesen und ist es immer noch, mussten doch zweitweise Geschäfte, Beherbergungsbetriebe und die Gastronomie komplett geschlossen bleiben und Vereine dürfen ihre Singstunden, Proben und ihren Mannschaftssport nicht ausüben. Auch das Jahr 2021 wird leider noch teilweise davon betroffen sein, bis die Situation hoffentlich durch einen effektiven Impfstoff besser wird. Schon jetzt wissen wir, dass es leider weder Neujahrsempfänge noch Fastnachtsveranstaltungen geben wird.

Aber bis zur Verfügbarkeit des Impfstoffes müssen wir uns an die Beschränkungen halten, aufeinander aufpassen, füreinander da sein und so gut es geht unsere lokalen Betriebe unterstützen.

Die Pandemie hat auch in Esthal das ein oder andere ausgebremst. So hatten wir im Februar eine Veranstaltung zur Gründung einer Interessengemeinschaft für Landschaftspflege, aber ein erstes Treffen mit dieser Interessengemeinschaft zur Konstituierung und der Besprechung der weiteren Vorgehensweise fiel dann dem Versammlungsverbot und der weiterhin angespannten Lage zum Opfer.

Auch der Spielplatz Schelmenteich in der Blumenstraße hätte eigentlich dieses Jahr fertiggestellt werden sollen, aber auch hier war lange Zeit kein Zusammenarbeiten im Spielplatz möglich. Die Arbeiten sind aber nun weit fortgeschritten, sodass der Spielplatz zumindest ab dem Frühjahr 2021 wieder offen sein sollte. Ein herzliches Dankeschön an die Elterninitiative für ihr unermüdliches Engagement auch im Namen der Esthaler Kinder!

Für die Weiterentwicklung des geplanten Neubaugebietes Soläcker stand das Jahr 2020 ganz im Zeichen umfangreicher Umweltgutachten, die nun abgeschlossen sind. In den nächsten Tagen und Wochen werden die Ergebnisse nun besprochen und beurteilt.

Dieser Tage werden die Laternen in Esthal und den Ortsteilen nun endlich auch auf LED umgestellt. Wir können damit zukünftig einiges an Energiekosten einsparen und es gibt dann auch nur noch 2 Laternentypen in unserem Ortsbild.

Im September haben wir eine externe Dorfmoderation gestartet. Aktuell werden die Bereiche Dorfbild & Verkehr und Infrastruktur & Soziales bearbeitet, wenn auch zuletzt nur per Online-Meeting. Hier ist weiterhin die Teilnahme der Bevölkerung ausdrücklich erwünscht und auch notwendig. Jeder kann daran teilnehmen, egal zu welchem Zeitpunkt er einsteigt.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen Ehrenamtlichen in unserem Ort für die geleistete Arbeit und die geopferte Zeit bedanken, sei es in den Vereinen oder außerhalb, zum Beispiel für das Gemeindearchiv, für öffentliche Anlagen, unsere Brunnen und so vieles mehr. Wir müssen ehrenamtliches Engagement stets unterstützen, um unsere intakte Dorfgemeinschaft weiterhin zu erhalten. Diese ist unser wertvollstes Gut in Esthal!
Speziell die “Kerwe vun dehäm“ hat den tollen Zusammenhalt in Esthal gezeigt mit über 440 verkauften “Die Kerwe is im Ämer“ Eimern und über 750 verkauften Kerwe-Schoppegläsern als Unterstützung für unsere Vereine.

Ich bedanke mich bei meinen Beigeordneten Bernd Paulig und Gabriele Kaiser, den Gemeindebediensteten, den Damen und Herren des Gemeinderates und der Ausschüsse, bei Verbandsbürgermeister Manfred Kirr und den Beigeordneten Sybille Höchel und Erich Pojtinger, und nicht zuletzt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung für die gute und konstruktive Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Für mich persönlich geht ein sehr bewegtes Jahr zu Ende. Zum einen hat mein Arbeitgeber nach 20 Jahren den Standort in Lambrecht geschlossen und zum anderen konnte ich die Wahl zum Verbandsbürgermeister auch Dank Ihrer Unterstützung gewinnen und werde somit ab Januar beruflich einen neuen, spannenden Lebensweg antreten. Ortsbürgermeister in Esthal werde ich aber weiterhin bleiben, schließlich wurde ich erst letztes Jahr erneut von Ihnen in dieses Amt gewählt und ich will diese Verpflichtung auch erfüllen.

Ich wünsche Ihnen allen trotz allem ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2021, das uns hoffentlich zurück in die Normalität führt.

Meine guten Wünsche gehen auch an meine Bürgermeisterkollegin und -kollegen sowie an die Beigeordneten in der Verbandsgemeinde und besonders an den scheidenden Verbandsbürgermeister Manfred Kirr, dem ich für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute wünsche, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für ein ganzes Arbeitsleben im Dienst der Verbandsgemeinde Lambrecht.

Ihr

Gernot Kuhn
Ortsbürgermeister Esthal

 

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN










Alle Termine anzeigen!
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung