topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Jubiläumsfest – 10 Jahre Clencairn Whisky-Club Weidenthal

Mark Armin Giesler und Dr. Manfred Reiber zu Ehrenmitgliedern ernannt

Als am 24. August 2012 der Weidenthaler Whisky-Club gegründet wurde, dachte sicher keines der zwanzig Gründungsmitglieder, welch eine aufregende Zeit damit eingeleitet würde. In seiner launigen Begrüßungsrede zog Chairman „McHerbie“ (Herbert Laubscher) durchweg ein positives Fazit über die Vergangenheit und blickte auch vorausschauend auf das, was auch noch kommen wird.

Zahlreiche Whisky-Tastings wurden schon organisiert, unter anderem mit solch bekannten Größen der Szene, dem Chefredakteur des „Whisky-Botschafter“ Heinfried Tacke, Clubmitglied und Autor Dr. Heinz Weinberger und Laphroaig Ambassador Germany Mark Armin Giesler. In diesem Jahr folgen noch unter anderem der Co-Autor von Jim McEwans Biographie Udo Sonntag, der neben tollen Whiskys auch Hollywood-Regisseur Greg Swartz und dessen meisterhaften Film „The Water of Life“ mitbringen wird. Ganz außergewöhnlich auch der Besuch des katholischen Priesters Dr.Dr. Wolfgang F. Rothe, der als „Whisky-Vikar“ zusammen mit Weidenthals protestantischem Pfarrer Frank Wiehler auf eine ökumenische „Whisky-Wallfahrt“ gehen wird.

Tolle Reisen standen in der Vergangenheit natürlich auch auf dem Programm. So waren zum Beispiel dreizehn Mitglieder auf einer „Whisky-Expedition“ mit dem Dreimaster Thalassa rund um Schottland unterwegs. Fünf Tage, fünf Länder und fünf Whisky-Destillerien, das war auch so  ein ausgefallenes Event. Im kommenden Jahr ist eine Hausbootreise auf dem Shannon in Irland angedacht. Natürlich dürfen auch Besuche von Whisky-Messen da nicht fehlen, insbesondere die kleineren darunter, wie die Schwetzinger „Whisky-Spring“ oder auch die Pfälzer „Palatina“ in Einselthum haben es den Weidenthaler Whisky-Freunden angetan.

„McHerbie“ fühlt sich mitten im Pfälzerwald wie in einem Whisky-Paradies. Drei tolle Destillerien und  eine Whisky-Messe im direkten Umfeld, was will man mehr. Regelmäßig Sommer- und Familienfeste runden das Clubleben ab, wie auch vorweihnachtliche Feiern mit Musikern wie Thomas Nature und „The Angels Share“.

Zahlreiche Freundschaften konnten in den zehn Jahren Clubgeschichte begründet werden. So unter anderem mit Mark Armin Giesler, der insbesondere auch wegen seiner Charity-Tastings in Weidenthal sehr bekannt ist, sowie auch mit den Schweizer Freunden des „Whisky & Cigar-Club“ Basel, mit Ruth Stebler und Ernst Cueni an der Spitze. Die beiden ließen es sich auch nicht nehmen, die weite Anreise aus Basel zum Jubiläumsfest des Whisky-Clubs auf sich zu nehmen.

Über den gesamten Abend hinweg waren in einer stillen Dauerschleife mehr als achthundert Bilder der Clubgeschichte zu sehen. Stilvoll und passend dazu die Balladen und Songs des irischen Folksingers Ronan Drury. Mit ihm als Unterhaltungskünstler hatten die Weidenthaler einen wahren Glücksgriff getan. Wie auch mit „Piper Gotti“ aus Neustadt, der immer mal wieder im „Dorf der fröhlichen Feste“ seine Kunstfertigkeit mit dem Dudelsack unter Beweis stellt.

Die Außenwirkung des Weidenthaler Whisky-Clubs wurde in einigen Grußworten deutlich. Zunächst einmal hob Weidenthals Bürgermeister Ralf Kretner die Bedeutung des Whisky-Clubs für die Gemeinde hervor. So bei den Teilnahmen an den Kerweumzügen und bei der Fasnacht. Aber auch bei der Durchführung des „Büger-Cafés“ für die örtlichen Senioren.

Gerhard Mayer, Vorsitzender des Kuratoriums der Weidenthaler Vereine, schloss sich seinem Vorredner an und freute sich, dass der Club so rührig und tatkräftig ist. Uwe Chormann, Chairman der „Greenville Malt Society“ und Veranstalter der Pfälzer Whisky-Messe „Palatina“, hob die freundschaftlichen Band der beiden Whiskys-Clubs von Einselthum und Weidenthal hervor. Begeistert war er vom großen Elan der Weidenthaler um ihren Chairman Herbert Laubscher.

Der Geschäftsführer des großen Getränkekonzerns Kammer-Kirsch machte das auch sehr deutlich. „Master of the Quaich“ Gerald Erdrich hob in seiner humorvollen Ansprache das große Engagement der Clubmitglieder hervor. Als Gastgeschenk hatte er eine Einladung zu einer Betriebsbesichtigung mit anschließenden Tasting mit Blackforest-Whiskys für den kompletten Club dabei. Und das sind ja momentan immerhin 32 Mitglieder. Darüber hinaus wird er auch in Weidenthal ein ganz spezielles Whisky-Tasting abhalten. Da fehlten dem sonst nicht so leicht in Verlegenheit zu bringenden „McHerbie“ fast die Worte.

Zwei Ehrungen standen auch noch an. Mark Armin Giesler wurde aufgrund seiner tollen Charity-Tastings in Weidenthal zum Ehrenmitglied ernannt. „MacGagges“, wie er nun in Clubkreisen heißt, hatte mit zwei solcher Tastings einmal 1.000,00 € für den Kaiserslauterer Verein „Mama Papa hat“ Krebs und im letzten Jahr 2.000,00 € für die Flutopfer-Nothilfe Ahrtal erbracht. Darüber hinaus ist er auch mit anderen Unterstützungen dem Weidenthaler Whisky-Club sehr verbunden. Über seine Ehrung war er offensichtlich total überrascht.

Überrascht war auch Clubmitglied Dr. Manfred Reiber. „McDoc“ wurde aufgrund seiner großen Verdienste als Allgemeinarzt in Weidenthal und Umgebung, als rühriger Notarzt und natürlich auch wegen seiner großen Aktionen in Sachen Corona-Impfungen geehrt. Mit dieser Ehrung wurde auch die tolle Arbeit des gesamten Praxis-Teams gewürdigt.

Dann fehlten einmal mehr dem Chairman des Weidenthaler Whisky-Clubs die Worte. „McHerbie“ wurde für seine großen Verdienste um den Club von seinem Mitstreiter „McHubi“ (Hubert Stuhlfauth) gewürdigt und mit offiziellem Chairman-Trikot und Cap bedacht.

Das hohe Ansehen, das die Weidenthaler Whisky-Freunde in der Whisky-Welt genießen, wurde auch noch durch die Anwesenheit weiterer Ehrengäste gewürdigt. So waren Vertreter von „Pfalz Aktiv Tours“ aus Neustadt, vom „Buena Whisky-Social Club“ aus dem saarländischen Sulzbach und der „Pfälzer Whisky-Freunde“ aus Böhl-Iggelheim anwesend. Außerdem waren noch Thomas Sippel von der „Palatinatus“ Whisky-Destillerie in Weisenheim am Berg, Club-Mitglied Ralf Hauer von der „Saillt Mór“ Whisky-Destillerie in Bad Dürkheim und Club-Mitglied Peter Bockhoff vom Whisky-Shop „MyWhiskySky“ anwesend. Jede Menge Fachkompetenz sozusagen.

Zu erwähnen auch noch, eine am Rande der Veranstaltung durchgeführte Spendenaktion für die „Ukraine-Nothilfe Weidenthal“ brachte stolze 350,00 €. Das Geld wurde umgehend an das Gesicht der Aktion, dem protestantischen Pfarrer Frank Wiehler, übergeben, der sich sichtlich darüber freute.

Ein wunderschöner Abend ging dann auch einmal zu Ende. Herbert Laubscher bedankte sich noch abschließend bei allen Helfern vor und hinter den Kulissen. Taxi-Driver Heiner Huber und das Wirtschaftsteam um Bernd Stoller hatten ganze Arbeit geleistet. Um diesen Festabend im Bild für die Nachwelt zu erhalten, wurde mit Andrea Laue eine erfahrene Fotografin verpflichtet. Großartig und gerne wieder in Weidenthal gesehen, die beiden Musiker Ronan Drury und „Piper Gotti“ Marcus Gottwald.

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung