Lindenberg WappenLindenberg

Offener Brief an Landrat Ihlenfeld: Standsicherheit des Dammes der K16 im Neutal der Gemeinde Lindenberg

An den Landrat des Kreises Bad Dürkheim, Herrn Ihlenfeld

Betr.: Standsicherheit des Dammes der K16 im Neutal der Gemeinde Lindenberg

Sehr geehrter Herr Landrat,

allerorten werden Überlegungen angestellt, wie man Katastrophen wie die im Ahrtal vermeiden kann.

Ich darf ihnen heute meine Sorge vortragen, dass der Damm der K 16 bei einem Starkregenereignis die darunter liegenden Häuser in der Neutalstraße und in der Karlstraße sowie ihre Bewohner gefährden kann.

Begründung: Im Jahr 1834 gab es in diesem Neutal eine Flutwelle, welche ein Haus fortschwemmte, in dem vier Menschen den Tod fanden. Das Gelände bis hinauf zum Weinbiet stellt einen riesigen Trichter dar, der bei einem Wolkenbruch das gesamte Wasser ins Neutal führt.

Dazu kommt, dass ich die Wasserführung des Neutalbaches hinter dem Damm für ungenügend halte. Die normalerweise geringe Wassermenge versickert hinter dem Damm und kommt am Fuße des Dammes aus Drainagen hervor. Meines Erachtens müsste das Wasser in Betonrinnen bis zu dem vorgesehenen Durchfluss geführt werden. Diesen erreicht es bisher nur bei starkem Regen.

Dadurch ist das Gelände hinter dem Damm ein feuchter Schwamm, teilweise auch sumpfig und ich befürchte, dass sich der Damm bei großem Druck auf einer feuchten Gleitschicht in Bewegung setzt.

Ich habe diesen Sachverhalt anlässlich eines Hangrutsches im Jahr 2002 einem Mitarbeiter ihrer Bauabteilung (Klein) vorgetragen, er hat meine Bedenken belächelt.

Nach den Ereignissen im Ahrtal kann man es sich so einfach nicht mehr machen.

Für nähere Erläuterungen stehe ich gerne zur Verfügung.

Damit die betroffenen Menschen in der Karlstraße und der Neuralstraße sich der Situation bewusst werden können, gebe ich diesen Brief auch an die Presse.

Mit freundlichem Gruß

Hermann Dietrich
Lindenberg

 

 

von

2 Kommentare

Kommentar von: Matthias Natterer, 24. Juli 2022:

und ob er noch Bürgermeister ist oder nicht spielt jetzt weswegen genau eine Rolle?

Kommentar von: Volker Schmiedgen, 18. Juli 2022:

Herr Dietrich ist bereits seit Jahren kein Bürgermeister mehr von Lindenberg…..

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung