topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Wanderung zur Hohe Loog

Sehr schöne Wanderung auf dem Prädikatswanderweg „Weinsteig“

Vom Treffpunkt am Parkplatz „Nollensattel“ führte Wanderführer Bernhard Schmidt die kleine aber feine Wandergruppe auf dem Prädikatswanderweg „Weinsteig“ in westlicher Richtung zum „Wolfsburgblick“ und von dort hoch zum Aussichtspunkt „Zigeunerfelsen“. Weiter dem Pfad folgend ging es hoch zum „Nollenkopf„ auf 490m ü.NN. Über ein paar Stufen abwärts kam man dann auf einen schönen Waldweg und zur Schutzhütte „Speierheld“. Weiter bergab der Markierung Weinsteig folgend und nach nicht einmal einem halben Kilometer erreichte die Gruppe den Gegenanstieg hoch zum Hambacher Bergstein und weiter zum Hambacher Sühnekreuz. Hier bietet sich eine tolle Aussicht auf das Hambacher Schloss, die umliegenden Weindörfer und über die Rheinebene bis hinüber in den Odenwald, in den Kraichgau und den nördlichen Schwarzwald.

Nach ausgiebigem Schauen und Genießen ging es auf dem Rundweg 2 und später wieder auf dem „Weinsteig“ hoch zum Pfälzerwald-Haus der Hambacher Ortsgruppe, der „Hohe Loog“. Jetzt war erst einmal Geduld gefragt. Zum Trinken und Essen fassen musste man sich erst einmal in die Menschenschlange einreihen. Die Hütte ist bei Wanderern sehr beliebt und an Wochenenden immer sehr gut besucht Der ehrenamtliche Hüttendienst tat aber sein Möglichstes und alle Wartenden wurden zufrieden gestellt. Kurz nach halb drei gab Wanderführer Bernhard Schmidt das Signal zum Aufbruch.

Der Rückweg führte die Wandergruppe hinunter zum Bildbaum, weiter zur Kühungerquelle, an der Schutzhütte Speierheld vorbei und auf dem „Zickzack-Pfad“ bergab zum Ausgangspunkt der Wanderung am Parkplatz „Nollensattel“. Die Wandergruppe bedankt sich beim PWV Hambach für die Reservierung der Sitzplätze und bei Wanderführer Bernhard Schmidt für die tolle Auswahl der Wanderroute.

von

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung