topbild
Frankeneck WappenFrankeneck

1. Frühjahrsempfang in Frankeneck

Die Premiere vom Frühlingsempfang der Gemeinde Frankeneck und seiner Vereine kann man als gelungen bezeichnen. Ortsbürgermeister Marco Fränzel und die Vereinsvertreter standen nicht alleine in der alten Turnhalle. Allerdings waren nur wenige der 89 persönlich eingeladenen Neubürger (02/2020-02/2023) hoch in die Turnhalle gekommen. Sie verpassten die hörenswerten Liedvorträge des protestantischen Frauenchors Cantilena und die Präsentationen und Vorstellungen der einzelnen Vereine und Interessengemeinschaften/Freundeskreise.

Vielleicht schafft die digitale Welt mehr Zusammenhalt im Dorf. Stefan Kropf, Daniel Müller und Björn Ullrich haben dafür eine WhatsApp-Gruppe „Wir für Frankeneck“ gegründet und sammeln dafür noch Mitglieder. „Die Gruppe wird über aktuelles Geschehen, Feste und Veranstaltungen in Frankeneck informieren.“. Die Gruppe ist moderiert, d.h. nur bestimmte Personen werden dort Nachrichten veröffentlichen können.

Sonst kann Ortsbürgermeister Marco Fränzel ganz zufrieden sein. Die Corona-Jahre 2021/2022 kosteten die Gemeinde nur 20 Einwohner und zum 31.12.22 steht die Gemeinde bei 813 Einwohner. Die verkauften fünf Bauplätze am Katzenstein, bei denen zum Teil schon gebaut wird, sollten diesen Verlust noch durch Zuzüge mildern. Die gemeindeeigene Kindertagesstätte (KiTa) „Spatzennest“ wird dann gerüstet sein. Zur Zeit betreut diese mit Sondergenehmigung 30 Kinder, nach dem Umbau werden es insgesamt 37 Kinder im Normalbetrieb sein.
Die KiTa ist auch ein gutes Beispiel für das Engagement im Ort. Während der „Corona-Jahre“ war die KiTa zum Beispiel einige Wochen geschlossen. Da erstellten die Erzieherinnen Videos oder Bastelbögen mit Anleitungen. Es wurde ein Osterhasen-Drive in organisiert und so weiter.

Der Gemeinderat musste in dieser Zeit ebenfalls funktionieren, denn es waren diverse Projekte zu planen und zu beschließen. Neben dem KiTa-Umbau die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, das Erneuern der Beckertaler Straße, das kleine Baugebiet am Katzenstein und viele anderen kleine Tagesgeschäfte.

Auch im Ehrenamt fanden sich immer wieder benötigte Helfer/-innen. Krieg vor den Toren Europas und eine Welle von Flüchtlingen trafen auch die Verbandsgemeinde und Frankeneck. Sofort organisierte der TV Frankeneck und sein erster Vorsitzender Dieter Kropf eine erste Hilfe mit einem Willkommensfest. Die ukrainischen Flüchtlinge waren nicht nur provan zum Essen eingeladen, nein es gab zusätzlich einen Basar mit gespendeter Ware und ein Spielangebot für die Kinder. Jaryna Nohl , selbst aus der Ukraine, stellte sich sofort als Übersetzerin zur Verfügung und kümmert sich heute noch um diese Famillien, ansonsten halfen digitale Übersetzer und „Hände und Füße“.

Offiziell seit 1967 besteht die Partnerschaft mit den französischen Gemeinden Thuit Signol, Thuit Anger und Thuit Simer. Durch Verwaltungsreform heisst es jetzt Le Thuit de l’Oison und ist so eine Art „Verbandsgemeinde“. Diese Partnerschaft hat auch Corona überwunden und war letztes Jahr schon wieder aktiv mit einem Besuch in Frankreich und jetzt freut sich Bürgermeister Fränzel auf den Gegenbesuch, denn es ist der erste den er als Bürgermeister begrüßen darf. Im Ehrenamt organisiert wird diese Partnerschaft von Karl Marx.

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung