topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Wunderbare Whiskey-Verkostung mit Mareike Spitzer

Irische Whiskeys zeigen sich von ihrer besten Seite

Die Tastings beim Weidenthaler Whisky-Club finden stets auf hohem Niveau und den besten Fachleuten Deutschlands statt. Erstmals in seiner zwölfjährigen Geschichte fand nun eine Verkostung mit durchweg irischen Whiskeys statt. Dass der Club dazu mit Mareike Spitzer auch noch die Fachfrau schlechthin für Whiskeys von der grünen Insel gewinnen konnte, sollte sich als wahrer Glücksfall erweisen.

Irischer Whiskey wird weltweit immer populärer und gewinnt auch in Deutschland mehr und mehr Fans. Ein gewichtiger Grund dafür ist Mareike Spitzer mit ihrem Irish-Whiskey- Shop in Ranstadt. Die sympathische Hessin gehört zu einer Handvoll von Menschen, welche die irische Whiskeyszene hierzulande neu belebt haben und die dafür sorgen, dass das Lebenswasser von mittlerweile mehr als 50 Destillerien einen Vergleich mit dem großen Nachbarn Schottland nicht mehr zu scheuen braucht. Als Importeurin möchte die „Lady mit dem Whiskey-Gen“ vor allem weniger bekannten Marken einem breiten Publikum zugänglich machen. Und das ist ihr in Weidenthal vollauf gelungen.

Mareike hatte sehr viel neue Erkenntnis zu Irland und seinen Wasser des Lebens dabei und dazu noch eine tolle und richtig gute Whiskey-Auswahl. Vor dem eigentlichen Beginn des Tastings gab ein ganz hervorragendes Abendessen, bestens zubereitet vom Wirtschaftsteam des Weidenthaler Schützenvereins. Passend zum Thema gab es ein herzhaftes Irish Stew (die Rindfleisch-Variante mit Guinness Stout), begleitet mit der traditionellen irischen Biermarke. Ein wahrer Hochgenuss, Danke dafür und auch für die Gestaltung des gesamten Abends.

Schon der obligatorische Begrüßungs-Whiskey war etwas ganz Besonderes, der Poitin aus einer kleinen Brennerei ist nämlich gar kein Whiskey. Für mehr als 200 Jahre verboten, wurde er erst 1997 wieder legalisiert. Er wird destilliert aus gemälzter Gerste und einer lokalen Pflanze, die in Connemara „Bogbean“ heißt. Die ausgefallene Fassstärke kommt aus Kerry und ist eigentlich nur in der Brennerei vor Ort erhältlich. Dennoch haben es einige Flaschen des 46 %igen Shortcross Irish Poitin bis ins pfälzische Weidenthal geschafft.

Die danach folgenden sechs Tasting-Whiskeys konnten allesamt sehr gut gefallen. Ob das nun als Einsteiger der Lost Irish Whiskey mit 40 % war oder am Ende der Skellig Triple Cask Pot Still Cask Strength mit 58,4 %. Dazwischen lagen der Micil Inverin Small Batch Whiskey, ein Blended mit 46 %, der Clonakilty Single Pot Still Whiskey mit 46 %, der 18- jährige Fercullen Single Malt mit 43 % und der Fayri Cask7, Chardonnay Cask, mit dem Eppelmann Terra F Chardonnay Wein, einem Grain Whiskey mit 61,5 %.

Ein wunderbares irisches Whiskey-Tasting ging dann leider doch auch einmal zu Ende. Danke dafür an die liebenswerte und informative Mareike Spitzer für diesen gelungenen Abend, der in bester Erinnerung bleiben wird. Die Missionarin in Sachen irischem Whiskey durfte sich dann auch noch über ein kleines Pfälzer Weinpräsent von Chairman Herbert Laubscher freuen. Danke auch an alle Verkostungs-Teilnehmer im ausverkauften Schützenhaus, die der Kennerin der grünen Insel und ihren tollen Whiskeys aufmerksam lauschten.

Jetzt gehen die Tastings des Weidenthaler Whisky-Clubs in die Sommerpause (Sommer, war da was?). Weiter geht es dann wieder am 6. September mit Premium-Ambassador Ewald J. Stromer und ausgewählten Islay-Whiskys.

 

 

von

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung