topbild
ElmsteinWappenElmstein

Wurzelzwerge reisen ins Mittelalter

Es begab sich an einem Sonntag im Juni Anno 2017, da fand an der gr. Kath. Kirche auf dem Berg in Elmstein ein Ritterfest statt. Geladen hatten die Wurzelzwerge der Kath. Kita Elmstein. Und das Volk zu Elmstein, folgte der Einladung. Auch von außerhalb konnten viele Leute begrüßt werden. Sie erklommen den Berg und staunten was sich ihnen da bot.

Aus der Burgküche duftete es nach krossen Fleischfetzen, Kartoffelstäbchen und deftiger Sauerkrautpfanne. Mägde und Knechte schleppten unermüdlich gefüllte Krüge mit erfrischendem Gebräu zu den durstigen Besuchern. Am Nachmittag konnte man sich an einer großen Auswahl süßer Mehlspeisen laben.
Für Kurzweil sorgten unter anderem die freien Bogenschützen zu Lutra, die Kreuzritter Damiette und Knorix.

Armbrust- und Pfeil mit Bogen schießen, Ringe und Holzstäbe werfen, Balancieren von Sachen über eine Holzwippe etc. viele unterhaltsame Spiele aus der Zeit des Mittelalters für große und kleine Recken und Burgfräuleins die einem da geboten wurden. Auch die Kunst des Papierschöpfens der damaligen Zeit wurde vorgestellt. Viel bestaunt wurde auch die „Kleidung“ eines Ritters. Vor allem das Gewicht von Untergewand, Kettenhemd, Helm… erstaunte manch einen, der es anprobierte. Unermüdlich schürte auch ein Schmied sein Feuer und zeigte den Besuchern altes Schmiedehandwerk. Wer wollte konnte für seine Angebetete ein Herz schmieden. Am Nachmittag nahmen die Wurzelzwerge ihre Besucher dann mit auf eine Reise ins Mittelalter. Rasch füllte sich der Marktfleck in der Kirche und man lauschte den Geschichten und Liedern der damaligen Zeit und bestaunte die Darbietungen der kleinen Bauern, Gauklern, Rittern, edlen Jungfern…. Mit einem Rittertanz beendeten die Wurzelzwerge ihr Programm und erfreuten sich am kräftigen Handgeklapper der Zuschauer. Bis in den frühen Abend hinein saß das Volk von Elmstein oben an der Kirche und genoss das kleine, feine Ritterfest der Wurzelzwerge. Insgesamt ein ritterlicher Tag mit einem tollen Programm.

Am letzten Tag im Juni trafen sich erneut Kinder, Eltern, Erzieher, Familie und Freunde in der großen Kath. Kirche auf dem Berg von Elmstein um die diesjährigen Kita – Abgänger in einem Gottesdienst zu verabschieden. Auch hier zeigten die Wurzelzwerge wieder eine Darbietung rund ums Mittelalter. Diesmal spielten sie den Anwesenden mit selbstgebastelten Marionetten die Geschichte der entführten Prinzessin vor. Mit viel Applaus wurde die Leistung der kleinen Akteure bedacht. Pfarrer Burgard ließ es sich nicht nehmen die Schulanfänger mit ihren tollen auch selbstgebastelten Schultüten zu segnen und ihnen für den weiteren Lebensweg alles Gute zu wünschen. Frau Mock, Leiterin der Einrichtung, fasste in einer in Reimform gehaltenen Rede die vier Kita- Jahre der scheidenden Wurzelzwerge zusammen und endete mit den Worten: Wir winken euch zum Abschied. Mit einem tollen Erinnerungsgeschenk sagten die Eltern der zukünftigen Schulkinder den Erzieherinnen Dankeschön für die liebevolle und gute Betreuung ihrer Kinder. Ebenfalls in diesem Gottesdienst wurde Fr. Brigitta Wilhelm (Wirtschafts- und Reinigungskraft) nach 29 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die Wurzelzwerge bedankten sich bei ihrer Fr. Wilhelm mit einem selbstgedichtetem Dankeslied und kleinen Rosen, die sie im Anschluss überreichten. Herr Friedel Reichert von Seiten der Pfarrgemeinde und Herr Mathias Löcher von der Regionalverwaltung sprechen Frau Wilhelm Dank und Anerkennung für die langjährige Arbeit in der Kita aus und überbrachten Präsente.

Beim anschließenden Sektempfang ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

von