topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

Tag der Feuerwehr in Esthal

Livemusik und tolle Vorführungen begeistern Besucher

Der „Tag der Feuerwehr“ in Esthal begann bereits am Samstagabend mit einem Sommernachtsfest. Angenehme Temperaturen sowie Livemusik der Gruppe Lakside Heroes aus Neustadt lockten viele Besucher auf den Schulhof zum Feuerwehrgerätehaus. Das gut eingespielte Helferteam sorgte für gutes Essen und Trinken.

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen von Vorführungen. Wehrführer Torsten Buschlinger übernahm die Ankündigungen. Des Weiteren hatte er viele interessante Informationen zum Thema Feuerwehr parat.

Die Rettungshundestaffel Weidenthal mit Einsatzleiter Wolfgang Maue und Ausbildungsleiterin Andrea Jones präsentierte ihre Rettungshundearbeit. Fachliche Erläuterungen zu den gezeigten Übungen gab es von Natalie Schwetzka. Im Anschluss an die Übungen konnten die Besucher auf einem benachbarten Wiesengelände miterleben, wie eine Personensuche in der Praxis abläuft.

Die Rettungshundestaffel Weidenthal hat zur Zeit 12 Flächensuchteams mit 15 Hunden. Darunter sind 4 Teams mit 6 geprüften Hunden und 9 Team befinden sich in Ausbildung.

Die Ausbildung von Hund und Hundeführer dauert ungefähr zwei Jahre. Sie umfasst nicht nur allein die Arbeit mit den Hunden, sondern auch die fachliche Schulung der Hundeführer in mehreren Bereichen, wie Erste Hilfe Mensch und Hund, Karte- und Kompasskunde sowie Einsatztaktik in der Fläche. Weitere Informationen unter  www.rhs-weidenthal.de .

Im Anschluss an die Darbietungen der Hundestaffel, zeigte die Feuerwehr eine Personenrettung über Steckleitern in einem brennendem Haus in allen Phasen. Beginnend mit der Alamierung, hin zur Auskundung durch den Einsatzleiter, Einteilung der Einsatzteams, Aufstellen der Leiter, die Personenrettung und die Brandbekämpfung. Unterstützt wurde die Esthaler Wehr  durch die Feuerwehren des Ausrückebereiches West VG Lambrecht. Die Rettung verlief reibungslos, was den guten Ausbildungsstand der Feuerwehrmänner und -frauen dokumentierte.

In der nächsten Vorführung wurde die Handhabung und Funktion eines Akku betriebenden Rettungskombigerätes gezeigt. Mit dem Scheren – und Spreizwerkzeug lässt sich schier mühelos Metall durchtrennen oder verklemmte Türen öffnen. Dabei ist auch ein gewisses Maß an Feingefühl durch den Bediener erforderlich. Demonstriert wurde dies mit Tennisbällen, die behutsam mit den groben Greifern aufgenommen  und an anderer Stelle wieder abgesetzt wurden. Danach gab es Gelegenheit für die Besucher das starke Gerät  einmal selbst zu bedienen.

Das Tanklöschfahrzeug TLF 4000 der Lambrechter Feuerwehr hat die Möglichkeit über einen Dachwerfer 2000 Liter pro Minute zu versprühen.  Die eindrucksvolle Vorführung fand besonders bei den Kindern großes Gefallen, da sie unter dem Sprühnebel eine tolle Abkühlung fanden.

Was passiert, wenn man brennendes Öl mit Wasser löscht? Dies wurde eindrucksvoll anhand einer Fettexplosion demonstriert.

An den beiden Tagen konnten die Besucher das große Drehleiterfahrzeug und weitere Einsatzfahrzeuge besichtigen.

Für die kleinen Gäste war  eine Hüpfburg aufgebaut, in der sie sich austoben konnten.

Der Förderverein und die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Esthal bedanken sich bei Ihren Gästen für ihr kommen.

 

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!