topbild
Esthal WappenEsthal

Eschdler trauern um ihre Kerwe 2017

Kerwe am Sektstand tot umgefallen - Folge des misslungenen Fassanstichs

Schweren Herzens nahmen die Esthaler Abschied von ihrer geliebten Kerwe. Am Kerwedienstag wurde sie mit großem Geleit zu Grabe getragen. Vorne weg Dorfbüttel Toni und der Musikvereins Esthal. Ihnen folgten die Kerwemädels und Kerwebuwe, dann das Kerwekomitee mit Bürgermeister Gernot Kuhn, dem Beigeordneten Bernd Paulig, dem Kerwepräsident Dietmar Kaiser und Christian Köbler. Dahinter folgte der große Trauergemeinde.

Am Kerweplatz angekommen berichtete Dietmar Kaiser der „verrammelten“ Trauergemeinde den Grund des Ablebens der Esthaler Kerwe 2017.

Die Kerwe war am Samstagabend beim traditionellen Fassanstich durch Bürgermeister Gernot Kuhn natürlich dabei. Nach vergeblichen Schlägen auf den Fasshahn brach ein Stück davon ab und traf den Kopf der Kerwe.

Trotz der leichten Wunde am Kopf war die Kerwe gut gelaunt und hatte ihren Spaß über die Tage. Doch am letzten Tag am Sektstand brach sie plötzlich zusammen und lag regungslos am Boden, wo sie auch gleich verstarb. Eine schnelle  Obduktion gab als Ursache eine geplatzte Ader im Kopf an.

„Schlammere sunft, bis zu deiner Wiederkunft“

 

 


MadLips Video von Tobias Bauer

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!