topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Weihnachtsgruß aus Lambrecht

Liebe Lambrechter Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2017 geht langsam zu Ende, für unsere Stadt ein Jahr mit vielen guten und erfolgreichen Ereignissen. Wir konnten verschiedene Vorhaben beginnen und auf den weg bringen, gleichzeitig konnten wir den kompletten Ausbau der Iptestalerstraße nach ca. 11 Monaten Bauzeit beenden und mit einem kleinen Fest einweihen, als Dank der Stadt Lambrecht an die Iptestaler Bürger für ihr Entbehrlichkeiten bei den Ausbauarbeiten der Verkehrsanlage.

Anfang des Jahres wurde der Wiederkehrende Ausbaubeitrag zur Herstellung von Verkehrsanlagen beschlossen und zum 1.Juli 2017 eingeführt. Der Zustand unserer Straßen wurde überprüft und eine Klassifizierung und Katalogisierung erstellt, damit man weis, welche Straßen eine Bearbeitung am nötigsten haben. Es ist geplant in 2018 die Johann-Casimir-Straße auszubauen, der Ivestionsstockantrag ist gestellt, nach Anwohnerversammlung, Ausschreibung, immer vorausgesetzt dass es keine unvorhersehbare Schwierigkeiten gibt, könnte im 3.Quartel 2018 Baubeginn sein.

Beim Sanierungsgebiet II sind die vorläufigen Untersuchen abgeschlossen und zur Prüfung bei der ADD. Positiv ist hier zu bemerken, dass man das Anwesen Vereinsstraße 1 erwerben konnte. Zurzeit wird ein Pflichtenheft zur Gestaltung des Kirchenumfeldes und der Wallonenstraße 10-12 erarbeitet um den gewünschten Architektenwettbewerb zu starten.

Das Jahr war geprägt von vielen Instandsetzungsarbeiten in den städtischen Wohnungen, dem Friedhof, sowie Pflege der Plätze und Grünanlagen. Mein Dank gilt hier den Mitarbeitern des Bauhofs der Stadt Lambrecht für ihre übers Jahr geleistete Arbeit.

Zusammen mit dem Verkehrsverein Lambrecht haben wir im zu Ende gehenden Jahr das Brauchtum, durch Veranstaltung wie dem Sommertag, dem Eierpicken, Heimatabend, der Gäsbockkerwe, dem Märchenhaften Adventsmarkt und den Vorbereitungen zum Geißbockspiel 2018, gepflegt und gelebt, dass wir auf dem richtigen Weg sieht man an den guten Besucherzahlen und der Resonanz unserer Gäste.

Mein Dank gilt den Beigeordneten Frau Tanja Bundenthal-Beck und Günter Semmelsberger, den Damen und Herren des Stadtrats, den Mitglieder der städt. Ausschüssen, den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern, sowie allen Angestellten und Bediensteten der Stadt Lambrecht.

Vielen Dank an alle Personen, Institutionen, Vereinen und Privatinitiativen die sich übers Jahr in irgendeiner weise ehrenamtlich und freiwillig für Lambrecht eingesetzt und engagiert haben.

Besonders bedanken möchte ich mich bei der Privatinitiative Krüger-Haag und Scharl, die nach 11 Jahren schmücken des Herzog-Otto-Platz und Geißbockbrunnen, zu Ostern und der Weihnachtszeit, aus Altersgründen nicht mehr weiter machen können. Ich hoffe dass sich engagierte Lambrechter Bürger, Parteiübergreifend, finden, damit an kommenden Ostern zumindest der Brunnen geschmückt werden kann.

Auf Grund der geringen Beteiligung am Neujahrsempfang in der Silvesternacht werden wir dieses Jahr auf diese Veranstaltung um Mitternacht verzichten, und die Bürger die Lust haben, am Sonntag den 31. 12.2017, von 11:oo bis 13:oo Uhr, zur Verabschiedung des Jahres 2017, rechtherzlich zu einem kleinen Umtrunk einladen.

Ich wünsche allen eine friedvolle, besinnliche Adventszeit, erholsame Weihnachtstage einen guten Start ins neue Jahr verbunden mit viel Glück, Erfolg und Gesundheit.

ihr

Karl-Günter Müller
Stadtbürgermeister

von
Fotos:
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
950