topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Vorbereitungen zum Märchenhaften Adventsmarkt in vollem Gange

Voiced by Amazon Polly

In seiner letzten Sitzung haben Stadtbürgermeister Karl-Günter Müller, Marktleiter Otto Volz zusammen mit den Ausstellern das endgültige Programm des „Märchenhaften Adventsmarktes“ festgelegt, der von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2.Dezember, rund um die Klosterkirche, im Ratssaal des Zunfthauses und im Jugendzentrum abgehalten wird.

Die Öffnungszeiten sind: Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 14 Uhr. Rund um die Kirche stehen 22 Verkaufsstände mit über 70 verschiedenen Angeboten, sechs Anbieter im Vorraum der Kirche mit sieben Attraktionen und acht Teilnehmer im Ratssaal mit zehn verschiedenen Angeboten, dazu kommen das evang. Gemeindehaus und das JUZ auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Parkplätze stehen beim Bahnhof, im Hof der Grundschule und auf dem Tuchmacherplatz zur Verfügung, außerdem ist der Markt im Halbstundentakt mit der S-Bahn erreichbar, es sind nur fünf Gehminuten vom Bahnhof zum Marktgelände bei der Kirche.

Das Rahmenprogramm sieht vor: Freitag ab 18 Uhr Abend der tausend Lichter, 18.30 Uhr Bläsergruppe der Realschule plus, 18.45 Uhr Nachtwächterführung, 19.30 Uhr Feuershow „die Feuertänzer“, Samstag um 17.45 Uhr kommt der Nikolaus, 18.15 Uhr Dudelsackspieler Christian Sorg, 18.45 Uhr Nachtwächterführung; Sonntag 15 Uhr singen die KiTa Rappelkiste, Arche Noah, Lambertus und Grundschulkinder gemeinsam Weihnachtslieder, um 17 Uhr findet ein Konzert mit den Gospelsingern aus Schopp in der evangelischen Kirche statt. Am Sonntag werden auch Kaffee und Kuchen im evang. Gemeindehaus angeboten.

Krippenbauer Germund Pfeifer stellt im Kirchenvorraum eine überdimensionale Krippe auf, die käuflich erworben werden kann und der vorher festgelegte Preis erreicht oder überboten wird. Den Rest spendet er für einen sozialen Zweck. Beim Gelände der Familie Frey in der Marktstraße steht wieder ein Tiergehege, eine Bühne wird links vom Kircheneingang aufgebaut, um die Liedbeiträge auch entsprechend präsentieren zu können, die Stadtwerke übernehmen nach Rücksprache die die Kosten für die Holzhackschnitzel. In seiner Begrüßung zur letzten Sitzung vor dem Märchenhaften Adventsmarkt freute sich Stadtbürgermeister Karl-Günter über das große Interesse der Aussteller und betonte, dass anlässlich des Marktes auch ein Suchspiel für Kinder angeboten wird und erstmals am ersten Advent auch ein Adventsmarktgottesdienst angeboten wird (siehe eigenen Bericht). Ein Wachdienst ist über die drei Nächte auf dem Marktgelände präsent. Müller betonte, dass alle Stände mit ein Märchenmotiv für ihre Verkaufsstände selbst verantwortlich sind, es solle nicht an Ideen gespart werden.

„Unser Markt nimmt besondere Ausmaße an“ sagte Marktleiter Otto Volz und appellierte an die Aussteller, ihre “Buden” entsprechend zu schmücken, man müsse wegkommen von Zelten, jeder Stand muss ein anderes Märchenmotiv haben, um ein gewisses Flair zu bieten, hier dürfe auch nicht mit Tannengrün und Weihnachtsbäumen gespart werden, die Stadt und der Bauhof werden hier unterstützend tätig sein. Jeder Stand wird in diesem Jahr fotografiert werden, um für das nächste Jahr evtl. noch weiteren Ansporn anbieten zu können. Er freute sich, dass auch der Vorraum der Kirche für den „Märchenhaften Adventsmarkt“ genutzt werden kann. Im Vorraum der Kirche kann ab Donnerstag, 29. November, aufgebaut werden, der Aufbau des Marktes beginnt schon ab Montag, 26. November.

Der Deko-Kreis habe schon richtig gute Arbeit geleistet, gebraucht werden noch Schlitten, Weinkisten und viel Tannengrün.

von
Fotos:
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab