topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Märchenhafter Adventsmarkt rund um die Klosterkirche

Voiced by Amazon Polly

Am Freitagabend wurde der märchenhafte Lambrechter Adventsmarkts eröffnet. Tausend Lichter und ein liebevoll geschmückter Platz empfingen die zahlreichen Gäste aus nah und fern.

Im Rahmenprogramm des ersten Tages, dem Abend der tausend Lichter, waren eine Bläsergruppe mit weihnachtlichen Lieder zu hören, es fand eine Nachtwächterführung in der Altstadt statt und Feuertänzer wirbelten ihre Flammenfackeln durch die Luft und spuckten Feuer.

Getränke zum Aufwärmen und Erfrischen, sowie ein breites Angebot an kulinarischen Leckerbissen fehlten ebenso wenig wie das große Angebot von kleinen Geschenken zu Weihnachten. Darunter Keramiken, Strickwaren, Bastelarbeiten, Marmelade, Liköre, Obstbrände, Kerzen, Weihnachtsgebäck, Floristik, Krippen in Weinkisten, Holzarbeiten, Metallkunst und vieles weitere mehr, die von den Ausstellern in liebevoller Handarbeit selbst hergestellt wurden. Rund um die ehemalige Klosterkirche waren die Stände und Zelte aufgebaut, Stände gab es auch im Gewölbekeller des Zunfthauses.

Der Lambrechter Adventsmarkt, der an drei Tagen stattfindet, ist längst zum Geheimtipp geworden, bekannt weit über die Grenzen der Verbandsgemeinde Lambrecht.

Am Samstag findet im prot. Gemeindehaus eine Weihnachtsbäckerei statt und im Jugendzentrum kann man Kerzen ziehen. Auch wird der Nikolaus den Adventsmarkt besuchen sowie Dudelsackspieler Christian Sorg. Die beliebte Nachtwächterführung findet auch am Samstag statt.

Ein Adventsmarktgottesdienst in der prot. Kirche, den die Aussteller besuchen werden, dazu auch die Bevölkerung eingeladen ist, findet am Sonntagmorgen statt. Die Kinder der Kita Rappelkiste, der Kita Lambertus, der Kita Arche Noah  und Schüler der Grundschule werden am Sonntagnachmittag Weihnachtslieder singen. Um 17.00 Uhr findet in der ehemaligen Klosterkirche ein Konzert der Gospelsingers Schopp statt.

Für die Kinder  gibt es ein Gewinnspiel, bei dem es um die Märchenmotive der Stände und Buden geht.

Krippenanlage von Germund Pfeifer im Vorraum der prot. Kirche

Der Krippenbauer Germund Pfeifer hat im Vorraum der prot. Kirche eine große Krippenanlage aufgestellt, die man für ein Mindestangebot von 1500 Euro käuflich erwerben kann. Interessenten können sie an Germund Pfeifer, Telefon 06325 1592 oder sich an die Stadt Lambrecht, Telefon 06325 95410 wenden. Gebote können auch über E-Mail: Stadt-Lambrecht@t-online.de geschickt werden.

von
Fotos:
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab