Neidenfels WappenNeidenfels

Gemeinde Neidenfels wird elektrisch und digital

Voiced by Amazon Polly

Ortsbürgermeisterin Sybille Höchel musste kurz vor Weihnachten ihren Gemeinderat noch einmal zu einer Sitzung zusammenrufen, damit Zuschüsse zur energetischen Sanierung des Sanitärtraktes der Mehrzweckhalle nicht verloren gehen. Dazu ist es notwendig die Arbeiten bis zum 31.12. zu beginnen und dazu müssen sie beauftragt werden. Der Gemeinderat erteilte deshalb Fließenarbeiten in Höhe von 21.869,82 Euro an die Firma Fliesen Gillenberger aus Haßloch und Malerarbeiten für 17.322,95 Euro an die Firma Marco Klöpfer in Neustadt. Für Fenster- und Türarbeiten wurde kein Angebot abgegeben und deshalb wurde die Verwaltung beauftragt diese Arbeiten noch einmal beschränkt auszuschreiben, d.h. es werden gezielt Firmen aus der Region gebeten ein Angebot zu unterbreiten.
Danach wurden Wünsche formuliert. Größter Wunsch, wenn auch nicht für das neue Jahr, ist der Ersatz des Kommunalfahrzeuges durch ein Elektroauto. Aktuell sieht man im Rat Bedarf für eine motorisierte Schubkarre, vielleicht sogar mit Schneeräumer-Zusatz. Die Arbeit würde für Gemeindearbeiter Thomas Dennerle nicht nur leichter, sondern ging auch schneller von der Hand. Dieser berichtet von den Vorteilen elektrisch angetriebener Arbeitsgeräte, einige hat die Gemeinde ja schon in Betrieb, und wünscht sich neben weiteren Umstellungen einen rückentragbaren Akku, welcher natürlich kompatibel zum vorhandenen Equipment sein muß. Ortsbürgermeisterin und ihr Beigeordneter Gerhard Neubert wollen im nächsten Jahr die Renovierung des Ratssaales umsetzen.

Zu diesen Umstellungen auf „Elektro“ und dem neuen Anstrich für den Ratssaal passt es, dass sich der Gemeinderat vor der Ratssitzung von André Faßbender über Freies Internet per Freifunk informieren ließ. „Freifunk ist ein Projekt, das versucht ein öffentliches, von Bürgern geschaffenes, freies WLAN-Netzwerk aufzubauen, das sowohl Internet, als auch eigene Dienste anbietet. Das Ziel ist es, eine flächendeckende Abdeckung innerhalb von Städten und Dörfern zu erreichen, so dass überall für jeden, der es nutzen möchte, freies WLAN zur Verfügung steht.“
Wenn also genügend Bürger und die Ortsverwaltungen in der Verbandsgemeinde an diesem Projekt teilnehmen, könnte man also optimalerweise in jeder Gemeinde an allen wichtigen Stellen auch ohne Mobilfunkverbindung im Internet unterwegs sein. André Faßbender ist unter technik@mittelpfalz.de für Fragen erreichbar.

von

VERANSTALTUNGEN

Alle Termine anzeigen!
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab