topbild
Esthal WappenEsthal

Zum Knutfest nach Weidenthal gewandert

Erste Wanderung des PWV Esthal im neuen Jahr

Voiced by Amazon Polly

Am Sonntag, dem 06.01.19 fanden sich trotz nasskalter Witterung 16 Wanderfreund/innen zur gemeinsamen Wanderung nach Weidenthal ein.

Das Ziel war das Sportgelände des Wacker Weidenthal wo das bereits traditionelle Knutfest veranstaltet wurde. Wanderführer Stefan Konrad wählte den direkten Weg über den Michelsberg zu den Esthal Bänken. Von dort führt der Saumpfad bequem hinab ins Langental zum Vereinsgelände.

Bereits unterwegs konnte man den “gewollt schrägen Tönen” der Weiheremer Schneggeschleimer, einer Guggemusiktruppe aus Weiher bei Karlsruhe sein Ohr schenken. Am Sportplatz angekommen, waren die Wettbewerbe im Weihnachtsbaumwerfen bereits in vollem Gange. In drei Disziplinen, dem Baumweitwurf, -hochwurf und -schleuderwurf galt es den Weltmeister zu ermitteln. Begleitet von zahlreichen Kamerateams findet die Veranstaltung von Jahr zu Jahr größere Beachtung. Eine weitere Darbietung ist das Verbrennen des Weihnachtsbaums. Jeder, der einen Tannenbaum hierzu mitbrachte, bekam einen Gratis-Glühwein. So wie man die Weidenthaler kennt, kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Selbstgebackene Kuchen, Glühwein, Kaffee und andere Leckereien fanden reißenden Absatz.

Während ein Teil der Esthaler Wanderer dort verweilten, um das spektakuläre Abschlußfeuerwerk zu geniesen, machten sich ein Teil unerschrockender Wanderer mit Einbruch der Dunkelheit auf den Rückweg. Gegen 17.30h erreichten alle gesund wieder den Ausgangspunkt in Esthal.

Besonderen Gruß gilt unserem Wanderfreund Matthias aus Billigheim-Ingenheim, der es sich nicht nehmen ließ, von Esthal aus noch über den Herrentisch nach Neidenfels zu seinem Fahrzeug zu wandern.

 

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab