topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Hildrun und Martin Groß sind das Geißbock-Brautpaar 2019

Pfarrerehepaar Groß führt den 616. Tributbock nach Deidesheim

Voiced by Amazon Polly

Hildrun und Martin Groß sind das Geißbock-Brautpaar 2019 und werden den 616. Tributbock nach Deidesheim führen, so wie es die lange Tradition fordert. Stadtbürgermeister Karl-Günter Müller ist glücklich, dass es noch Menschen gibt, die das alte Lambrechter Brauchtum erhalten möchten.  Es bedarf zwar ein wenig Überredung, so der Bürgermeister, die Bedenken des Paares zu zerstreuen, das sie nicht das jüngst vermählte Brautpaar sind und auch nicht von Lambrecht stammen.

Hildrun Groß ist 34 Jahre alt und geboren in Berlin. Sie ist seit April Pfarrerin in der protestantischen Kirchengemeinde Haßloch.

Martin Groß ist 36 Jahre alt und geboren in Pirmasens. Seit März 2018 ist er Pfarrer in der protestantischen Kirchengemeinden Lambrecht und Lindenberg.

Kennengelernt haben sich die beiden vor 4 Jahren auf einer Geburtstagsfeier in der Augustana-Hochschule, eine theologische Hochschule der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, wo sie den Studiengang “Evangelische Theologie” belegt hatten.

Dem diesjährigen Geißbock-Brautpaar verbindet neben ihrem Beruf viele gemeinsame Interessen. Dazu gehören wandern, Lesen, Rad fahren, und der Pfarrgarten. Wohl fühlen sie sich in geselligen Runden.

Die Trauung Hildrun und Martin Groß fand bereits letztes Jahr im Oktober statt.

Für das Paar ist es eine große Ehre, die Aufgaben des Geißbock-Brautpaares zu übernehmen.

Martin I.
Der diesjährige Tributbock ist ein stattlicher Ziegenbock  der Rasse “Toggenburger” und ist 5 Jahre alt. An Pfingsten wird er den Namen Martin I. bekommen.    Der Ziegenbock bringt das stattliche Gewicht von rund 60 kg auf die Waage. Seine Hörner haben eine Spannweite von 80 cm. Wie zu erfahren war, hat er bereits seine Zeugungsfähigkeit mehrfach unter Beweis gestellt und für Nachwuchs gesorgt. Besitzer des Ziegenbocks  ist Oliver Wittmer, Züchter aus Forst.

Heimatabend
Am Pfingstsonntag findet ab 17.00 Uhr der Heimatabend im Schulhof der Grundschule statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Sempre@Ever und für das leibliche Wohl  der Besucher kümmert sich der Verkehrsverein.

Gezeigt wird eine heitere Episode um die “Geißbock-Versteigerung in Lambrecht” von Karl-Heinz Himmler.

Nachdem der Geißbock samt Geleitbrief an das Brautpaar übergeben ist, wird eine Delegation aus Deidesheim den Ziegenbock in Augenschein nehmen.

Geißbock-Marsch nach Deidesheim
Eine große Aufgabe wartet auf das Geißbock-Brautpaar am Dienstag nach Pfingsten, wo sie hoffentlich mit dem Geleit zahlreicher Mitwanderer den Tributbock nach Deidesheim bringen. Abmarsch ist um 5:30 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Brücke.

Der höchste Punkt auf dem Weg nach Deidesheim  ist am “Weißen Stich”. Dort wird die erste Rast sein. Danach geht es weiter zur Pfälzerwald-Hütte Deidesheim.

Von dort werden Deidesheimer Stadtsoldaten das Brautpaar mit Bock  empfangen und ihnen sicheres Geleit garantieren bis an die Stadtgrenze von Deidesheim. Hier wird der Deidesheimer Bürgermeister Manfred Dörr um 10.00 Uhr die Lambrechter Delegation empfangen und zum Rathaus führen, wo Bock und Brautpaar „in Augenschein“ genommen werden.

Der Bock wird vom Viehhofmeister begutachtet werden, ob er den Vertragsbedingungen „gut gehörnt und gut gebeutelt“ entspricht. Dann erhält das Brautpaar dank ihres Geleitbriefes des Lambrechter Bürgermeisters ein Käsebrot und einen guten Tropfen Deidesheimer Wein.

 

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab