topbild
Esthal WappenEsthal

Eschdler Kerwe 2019

Jule Cordes ist Kerwequeen 2019

Voiced by Amazon Polly

Immer am dritten Wochenende im August, am Wochenende nach Maria Himmelfahrt, feiert das schmucke Walddorf sein höchstes Fest, die “Eschdler Kerwe”.

KERWE-SAMSTAG

Am Samstagabend, 18.00 Uhr  wurde es am “Dorfbüttelplatz” in der hinteren Klosterstraße wieder laut, als Oberdorfbüttel Toni Rauch mit seiner Schelle die “Eschdler Kerwe 2019” ausrief. Unterstützung erhielt er durch die Kerwe-Jugend, dem Musikverein, der Gemeindespitze mit Bürgermeister Gernot Kuhn und dem Beigeordneten Bernd Paulig sowie zahlreichen Gästen. Mit dabei die Kerwe als übergroße Weinflasche im Gepäck, machte sich die Gruppe dann  auf den Weg zum Kerwe-Platz. Bei leichtem Regen marschierten die Musiker mit ihren empfindlichen Instrumenten unter einem schnell organisierten Pavillon, der von vier starken Männer getragen wurde. Die erste Anlaufstelle war das Kloster St. Maria. Der zweite Zwischenstopp war am Busplatz, wo die Dorfjugend ihre Vorbereitungen zu ihrem Kerwe-Event gerade beendeten. Der dritte Halt fand am Sektstand des Musikvereins statt.

Auf dem Kerwe-Platz vor dem Zelt des ASV wurde dann offiziell die Kerwe an Bürgermeister Gernot Kuhn übergeben. Dieser bedankte sich bei allen Aktiven und wünschte den Besuchern schöne Kerwe-Tage.

Im Anschluss fand der traditionelle Fassanstich statt. Zwei treffsichere Schläge reichten Bürgermeister Kuhn.  Mit Unterstützung des Vorsitzenden des ASV Jörg Cordes wurde anschließend das Freibier unter den Gästen ausgeschenkt.

Auf dem Busplatz  startete gegen 20 Uhr der Kerwe-Rock der Esthaler Dorfjugend  mit Livemusik der Gruppe „Private Place“ und der Wahl der neuen Kerwe-Queen.

Neue Kerwe-Queen ist Jule Cordes

Jule Cordes schaffte es sich gegen fünf weiteren Kandidaten in drei Spielrunden zu behaupten. Als Siegerin bekam die 17-jährige die Krone von der letztjährigen Kerwe-Queen Dominik I. aufgesetzt und darf nun den Titel Kerwe-Queen Jule I. für ein Jahr führen. Jule Codes besucht zurzeit die  12. Klasse der Berta von Suttner IGS in Kaiserslautern und wird nächstes Jahr ihr Abitur dort machen. Bereits jetzt schon steht ihr Berufswunsch fest. Sie möchte Architektur studieren.  Die neue Kerwe-Queen kann sich noch gut erinnern, als sie 2005 fasziniert neben der Kerwe-Queen Jacqueline I. stand. Fest entschlossen nahm  sich die damals dreijährige Jule vor, auch einmal eine Kerwe-Queen zu werden.  Letztes Jahr habe sie sich jedoch gedrückt. Dieses Jahr würde ihr Papa gerne auch mal das Schild der Kerwe-Queen vorm Haus aufstellen können. Da habe sie einfach mitgemacht.

Farbenprächtiger Kerwe-Uumzug

Am Sonntagnachmittag fand der große Kerwe-Umzug statt, an dem sich die ortsansässigen Vereine und Gruppen beteiligten. Die freiwillige Feuerwehr Esthal sorgte dabei für eine freie und sichere Wegstrecke.

Der Eschdler Kerwe-Umzug wurde angeführt vom Oberdorfbüttel Toni mit der Schelle, gefolgt von den Kerwe-Mädels Tanja und Maren mit dem Begrüßungsschild und der Esthaler Ortsfahne, getragen von Kindern. Die Kerwe-Mädle und die Kerwe-Buwwe waren mit großen bunt geschmückten Kerwe-Bäume lautstark unterwegs. Begleitet wurde die Gruppe vom Dudelsackpfeifer Christian Sorg.

Nicht fehlen durfte natürlich der Musikverein Esthal, der in bewährter Weise den Marschtakt des Umzuges angab.

Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Konrad sorgten als Sonnenkinder verkleidet dafür, dass der Umzug bei sonnigem Wetter stattfinden konnte.

Beim Obst- und Gartenbauverein war das Gemüse das Thema. Der toll geschmückte Motivwagen war mit frischem Gemüse dekoriert, das während des Umzuges unter die Zuschauer verteilt wurde.

Die Esthaler kfd-Frauen zeigten sich diesmal von ihrer süßen Seite, verkleidet als Torten und Kuchenstücke. Sie luden die Gäste in die Kerwe-Kaffeestube ein.

Im offenen Cabriolet wurde die neue Kerwe-Queen Jule I. chauffiert.

Der ASV Esthal präsentierte sich mit drei Gruppen. Unter dem Motto “Bier ist international, darum auf nach s’Arenal” zeigten die Fußballer ein großes Flugzeugmodell auf dem Flug nach Mallorca und wie am Ballermann gefeiert wird.

Das Leuchturmfeschd hat in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum. Dies wurde von der Purzelgarde präsentiert, die mit Wasserspritzpistolen für angenehme Abkühlung sorgte.

Für die ASV-Garden waren in der Faschingskampagne die 90er Jahre angesagt. Das zeigten sie nochmals mit Tanzeinlagen auf dem Esthaler Kerwe-Umzug.

Der Pfälzerwald-Verein OG Esthal warb mit dem Motto ” Egal ob jung oder alt – ab geht’s in de Wald” für das Wandern.

Mit ihrem Motivwagen nahmen die Sänger und Sängerinnen vom MGV ihre Nachsingstunden auf die Schippe.

Auf dem Wagen des Kerwe-Ministeriums standen nicht nur die Honoratioren der Eschdler Kerwe, auch der Nachwuchs wusste die Eschdler Kerwe hochleben zu lassen.

Der Geselligkeitsverein Esthal erinnerte an das Dilemma mit dem undichten Dach in der Schulküche. Das Motto lautete: “Dess Küchedach dess is doch dicht –  zumindeschd aus Expertensicht”.

Die Mitglieder des Esthaler Biker-Stammtisches übernahmen den Abschluss des Umzuges. Auch sie waren in guter Sommerlaune und dröhnten mit ihren Maschinen durch die Esthaler Hauptstraße.

Am Dorfplatz hielt Dietmar Kaiser und Madeleine Wolf die traditionelle “Kerwe-Redd”. Wie die Jahre zuvor wurden wieder von besonderen Ereignissen im Dorf berichtet und von kleinen und großen Missgeschicken, die den Bürgern im Verlauf des letzten Jahres widerfuhren. Unterbrochen wurde die Kerweredd von einem kurzen, aber heftigen Regenschauer.

Im Bürgerhaus gab es anschließend Kaffee und Kuchen bei den Frauen der kfd. Der Erlös kommt verschiedenen, karitativen Einrichtungen zugute.

Die Fotoausstellung “Wo die Esthaler arbeiteten und wo sie ihre Freizeit verbrachten”, lockte viele Besucher in den Ausstellungsraum im Bürgerhaus. Dort waren über 300 Fotografien zu sehen.

Auf dem Festplatz war ein reichhaltiges Angebot an Unterhaltung und Geselligkeit geboten. Speisen und Getränke gab es in den Festzelten des ASV und der Familie Kaiser. Der Musikverein lud ein an seine Sekt-Bar. Crêpes- und Süßwarenstand ergänzten das Angebot der leckeren Genüsse. Schießen mit dem Luftgewehr, Entenangeln und Werfen gab es an anderen Ständen. Autoscooter und Kinderkarussell ergänzten das Angebot auf dem Festgelände.

Freifahrten gab es am Montagmittag beim Familientag auf der Kerwe. Die Fahrchips wurden gesponsert von den Festzelten und den Esthaler Vereinen.

Bis Dienstagabend wurde auf der Eschdler Kerwe 2019 gefeiert. Dann wurde sie mit viel Geheul und Gejammer zu Grabe getragen.

 

 

1 = Startseite Kerwe 2019
2 =  Eröffnung der Kerwe
3 = Fotoshooting mit Kerwequeen Jule I.
4 = Kerweumzug
5 = Kerweredd
6 = Videoclip Kerweumzug

 

Seiten: 1 2 3 4 5 6
von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab