topbild
Esthal WappenEsthal

Wanderung ins Kohlbachtal

Voiced by Amazon Polly
Die Planwanderung im August führte am Sonntag, dem 25.08. zwölf Wanderfreunde des Pfälzerwald-Vereins Esthal zu den Naturfreunden Lambrecht ins Kohlbachtal.

Wanderführer Alfred Kuhn hatte sich eine interessante und wenig begangene Wanderstrecke ausgedacht. Die angebotene Tour war dem ein oder anderen zu kurz. Sie zogen es vor, direkt von Esthal aus, über Schwabenbach, Ehscheidhütte nach Helmbach zu laufen. Am Helmbachweiher trafen sie sich fast zeitgleich mit der per Bus angereisten Gruppe, um gemeinsam den Weg fortzusetzen. Dieser führte um den idyllisch gelegenen und noch ruhigen Helmbachweiher auf den Mantelweg.
Am Ritterstein 103 “Zum großen Kanzelfelsen”, führte ein unscheinbarer Pfad zu dieser Felsenhöhle, die über die vergangenen Jahrhunderte offensichtlich immer wieder von Menschen genutzt wurden. Dies bezeugen Inschriften aus dem 16./17. Jahrhundert. Weiter führte der steil ansteigende Pfad in den Venninger Wald und auf wunderschönen Höhenwegen ins Kohlbachtal. Hier war eine ausgiebige Rast angesetzt. Nach vortrefflicher Verköstigung ging der Rückweg entlang des Kohlbachs wieder zum Helmbachweiher. Während niemand den Bus zur Rückfahrt nutzen wollte, trennte sich die Truppe wieder. Während ein Teil über den Pfad zum Schuhmacherstiefel, über den Schnepfenplatz nach Breitenstein marschierte, zog es die Mehrheit vor, dem Radweg nach Breitenstein zu folgen. Die letzten 4,5 km zur Wolfsschluchthütte zogen sich auch wegen der großen Hitze. Aber die letzten Reserven mobilisierend, erreichten alle Wanderer die Wolfsschluchthütte, um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Am Schluss standen für die “Kurzwanderer” knapp 20 km und für die “Ganz Harten” knapp 30 km im Wanderbuch. Zuletzt gilt es lobend zu erwähnen, das Wanderführer Alfred Kuhn und Reinhold Marx vorab die verfallenen Pfade mit Spaten und Rechen wieder gangbar gemacht hatten.

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab