topbild
Frankenstein WappenNeustadt a.d.Wstr

,

Die Maskenpflicht hat nun auch uns erreicht!

Voiced by Amazon Polly

Die Rheinland-Pfälzische Landesregierung hat gestern mitgeteilt, dass ab kommenden Montag, 27. April 2020 das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes im ÖPNV oder in Ladengeschäften verpflichtend wird. Die Bürgerinnen und Bürger sind dabei selbst verantwortlich, die Masken zu beschaffen.

Es ist nicht notwendig, eine medizinische Maske zu tragen. Selbstgenähte Stücke oder ein Tuch, um Mund und Nase zu bedecken, genügen. Das Tragen sogenannter Alltagsmasken kann das Risiko von Infektionen lediglich reduzieren, ein vollumfänglicher Schutz ist nicht gewährleistet.

Wichtig ist nach wie vor die Einhaltung der empfohlenen Abstandsregelungen, die Einhaltung der kontaktreduzierenden Maßnahmen sowie die allgemeine Achtsamkeit und Einhaltung der Hygienemaßnahmen im Alltag. Nähere Informationen und Bestimmungen des Landes Rheinland-Pfalz werden in den nächsten Tagen erwartet.

Aus gegebenem Anlass startet der Rotary-Club in Kooperation mit der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Neustadt an der Weinstraße mbH eine Schutzmasken-Aktion für NW. Neustadter Unternehmen haben sich bereit erklärt die sogenannten Alltagsmasken anzufertigen und zu verkaufen. Der Rotary-Club sowie die örtlichen Unternehmen übernehmen hierbei einen Bei-trag zum Gesundheitsschutz in NW. Neben diesem Beitrag werden die lokalen Unternehmen gestärkt und gleichzeitig Gutes getan: 50 Cent pro verkaufte Schutzmaske werden an die Tagesbegegnungsstätte „Lichtblick“ in Neustadt an der Weinstraße gespendet.

Diese sogenannten Alltagsmasken kosten in der Regel zwischen 8,50 € und 10,50 € / Stück.

Aktuell beteiligen sich folgende Unternehmen an dieser Aktion:

• Stoffgalerie Rust

• Dennis Schneiderei

• Stoff-Centrum

• Schneiderei Anne Löfler

• La Laine, Marktstr. 2

• Modehaus Jacob

• Mein Lieblingsstück

• OPTICA (nur Verkauf von Masken, die von einem der o.g. Mitstreiter/innen genäht werden – sofern verfügbar)

• Sonnen-Apotheke (nur Verkauf von Masken, die von einem der o.g. Mitstreiter/innen genäht werden – sofern verfügbar)

• APART Manufaktur (spendet bei jeder aus NW bestellten Schutzmas-ke 0,50€)

Wir gehen davon aus, dass das Thema Schutzmasken uns eine Weile beschäftigen wird. Aus diesem Grund wirbt der Rotary-Club für weitere Unterstützungen und Partnerschaften hinsichtlich der oben dargestellten Aktion.

Alle Unternehmen, Schneiderein, Nähstuben, die sich an der Aktion noch beteiligen möchten, können sich bei: Christian Forsch, Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft (WEG), christian.forsch@neustadt.eu oder Karin Henneke, Rotary Club Neustadt (info@rotary-nw.de) melden.

Außerdem suchen die beteiligten Unternehmen Personen, die – gegen Bezahlung – beim Nähen mithelfen: Wer nähen kann und mitmachen will, kann sich gerne bei Rotary (Karin Henneke) unter info@rotary-nw.de melden (Kontakte werden dann entsprechend vermittelt). Weitere Informationen finden Sie in Kürze unter wirhelfen.neustadt.eu und neustadt.eu.

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab