topbild
Esthal WappenEsthal

So feiern die Eschdler ihre Kerwe dehäm

Voiced by Amazon Polly

“Do hälft kää Gezeeder und Gejäämer, unser Kerwe is im Ämer!“ verkündete Ortsbürgermeister Gernot Kuhn bereits Tage vor Esthal`s höchstem Fest. „Aber wir machen das Beste daraus. Wir werden unsere Kerwe dieses Jahr ganz woanders feiern müssen, nämlich dehäm“.

Und die Eschdler haben die Aufforderung befolgt, haben ihre Häuser beflaggt und zünftig dehäm mit Freunden und Bekannten die Kerwe hochleben lassen. Geliefert wurden bestellte “Die Eschdler Kerwe is im Ämer“ Ämer in verschiedenen Ausführungen, gefüllt mit allerlei Leckerem und flüssigem, bestückt vom MVE und ASV. Auch ein Kerwe-Schoppeglas, entworfen von Tina Defaux und Stefanie Cordes, durfte bei den Kerwe-Partys dehäm nicht fehlen. Wer gerne naschte konnte sich an Gary`s Schnäges-Dudd freuen.

Am späten Samstagnachmittag fuhr die Dorfjugend, begleitet von der örtlichen Feuerwehr durch die Straßen und Gassen und sorgten als fahrende Musikanten für gute Kerwe-Stimmung. Bis spät in die Nacht wurde im ganzen Dorf gefeiert. Coronakonform, versteht sich. Weitergefeiert wurde auch am Sonntag. Zum Schlemmen gab es den Kerwe-Klassiker „Russische Eier“ die der ASV zubereitet hatte. Zum Kaffeetrinken dähem konnte am Nachmittag bei den kfd-Frauen im Bürgerhaus Kuchen abgeholt werden. Die geliebten Kerwe-Schaumküsse bekam man an Horsch’s Zuckerhütte auf dem Schulhof.

Das Kloster Esthal bot am Kerwe-Sonntag ein Mittagsbuffet an mit anschließendem Kaffee und Kuchen. Ein Teil der Einnahmen wird dem Kindergarten Esthal gespendet. Das ASV Sportheim öffnete übers Wochenende seinen Biergarten, dort war auch Gary´s Crêpestand aufgebaut.

Aber ein wenig Tradition sollte trotz allem erhalten bleiben, so Bürgermeister Gernot Kuhn und das Kerwe-Komitee.

Zur Kerwe-Eröffnung am Samstagnachmittag mit Fassbieranstich haben sich Bürgermeister Kuhn, der Vorsitzende des ASV Jörg Cordes, Oberdorfbüttel Toni, Kerwe-Präsident Diddl sowie Kerwe-Rednerin Madeleine Wolf und die Kerwe-Jugend am Biergarten getroffen und die Kerwe 2020 ausgerufen. Vier treffsichere Schläge waren nötig um den Zapfhahn sicher einzutreiben. „O’zapft is!“, verkündete Oberdorfbüttel Toni mit seiner Schelle.  Die Eschdler Kerwe 2020 sie lebe Hoch, Hoch, Hoch.

Die Kerwerede fand im gleichen Kreise auf dem Gleisberg statt. Sie wurde, wie der Fassanstich aufgenommen und ins Internet gestellt, sodass es alle anschauen konnten. Madeleine Wolf berichtete von den Ereignissen, die wegen der Corona-Pandemie nicht stattgefunden haben und Kerwe-Präsident Dietmar Kaiser von besonderen Ereignissen im Dorf. Man erfuhr von einem vergessenen Skiboxenschlüssel im Skiurlaub, von den übereifrigen Altpapiersammlern, die die bereitgestellten Prospekte gleich mit eingesammelt haben und vieles andere mehr.

Die Wahl der diesjährigen Esthaler Kerwe-Queen 2020 bei der Dorfjugend, fand unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften weitgehend ohne Publikum statt. Unter drei Mitwerberinnen behauptete sich Lisa Eisenhauer in fünf Spielrunden und erhielt als Siegespreis den Titel  „Kerwe-Queen 2020“.

Die 17-jährige Esthalerin bekam die Krone von der letztjährigen Kerwe-Queen Jule I. aufgesetzt und darf nun den Titel Kerwe-Queen Lisa I. für ein Jahr führen.

Faßanstich

 

 


Kerwerede

 

 


Kerwequeen  Lisa I.

 

Sonstige Fotos

von
Fotos:
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab