Frankeneck WappenFrankeneck

Baumaßnahmen in Frankeneck immer noch ohne Starttermin

Gemeinderat wird über den Stand der Dinge informiert

Die Gemeinde Frankeneck hat drei Großprojekte in Planung und zwei davon waren jetzt wieder Thema im Gemeinderat. Über den Stand der Baumaßnahme „Ausbau Kindertagesstätte“ berichtete Dipl. Ing. Horst Gralle vom beauftragten Architekturbüro. Er führte aus, dass der Zuschuss für die Belüftungsanlage genehmigt wurde und am 17.03. die Gewerke ausgeschrieben werden. Die geschätzten Kosten erhöhen sich von 541.000 Euro vom 26.01.21 auf heute 695.000 Euro. Diese Kostenerhöhung wird hauptsächlich durch die Lüftungsanlage und einige baulich notwendige Änderungen verursacht. Aber erst nach Ende der Submission (Ende April) wird feststehen ob alle Gewerke einen Handwerker finden und zu welchem Preis. Unter Umständen geht die Suche weiter und der Baubeginn verschiebt sich erneut.

Über die Baumaßnahme L499 und den geplanten Restausbau der dazugehörigen Gehweganlage referierte Mike Redenbach, Fachgruppenleiter Planung des LBM in Speyer. Er stellte den entsprechenden Plan vor und gab bekannt, dass auf der Nordseite der Straße nach dem Ausbau durchgängig ein Fußweg mit einer Breite von 1,10 m – 1,30 m realisierbar ist. Nachdem die CDU-Fraktion auf Nachfrage mit einem Satz der Pläne ausgestattet wurde, beschloß der Rat diese Pläne in den Fraktionen noch einmal zu besprechen und dieses Thema zu vertagen.

Eine „kleine Baumaßnahme“ wurde praktisch abschließend bearbeitet, die beiden Eingangstore zum Friedhof. Deren heutiger Zustand sind Marliese Röhle, 1. Vorsitzende des Museumsvereins ein Dorn im Auge. Deshalb hat sie der Gemeinde angeboten, diese auf Kosten des Vereins zu reparieren bzw. neu erstellen zu lassen. Da der Verein mangels Räumen keinen Museumsbetrieb mehr anbieten kann, verlegt er sich auf andere Vereinsziele wie z.B. die Orts- und Denkmalspflege.
Beigeordneter Hans Seiberth berichtet, dass sich für das obere Tor ein Mitbürger bereit erklärt habe es fachgerecht zu renovieren. Das untere Tor ist nicht reparabel und hier beschloss der Gemeinderat entsprechende Angebote einzuholen, dann zu entscheiden und den Verein zu informieren.

Bürgermeister Marco Fränzel teilt mit, dass seit dem 05. März der gemeinsame Grünabfallplatz in Neidenfels wieder in Betrieb ist. Außerdem konnte die Gemeinde im Dellchen schon vier von fünf Bauplätze verkaufen. Daneben ist im Beckertal noch ein Bauplatz vorhanden.
Fränzel erinnert an die Kinderbürgermeisterstunde am 07. Mai.

von

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung