Neidenfels WappenNeidenfels

In Neidenfels bleibt alles beim Alten

Berechnung des wiederkehrenden Beitrages (WKB) bleibt nach ausführlicher Information und Diskussion unverändert

In Neidenfels müssen die Kosten für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung umgelegt werden und die Vordertalstraße wird ausgebaut. Der Gemeinderat möchte deshalb mit einer Vorauszahlung die Belastung der Grundstücksbesitzer pro Jahr verringern. Damit war die Diskussion wieder eröffnet ob die Berechnung des WKB’s bei diversen Grundstücken in Neidenfels nicht falsch sind.

Der Gemeinderat bat deshalb Volker Neumann (Fachbereichsleiter Bauen und Werke) zu sich, um die vielen Fragen zu klären. Wie Ortsbürgermeisterin Sybille Höchel berichtet konnten sich die Mitglieder ausführlich informieren. Sie kamen zur Erkenntnis, dass eine Änderung der Bebauungspläne zu lange dauert und wieder Geld kostet. Eine mögliche Einzelbewertung der Grundstücke ist zu aufwändig und eine Verbesserung durch eine Tiefenbegrenzungsanpassung bringt nicht den vom Rat gewünschten Erfolg. Deshalb belässt es der Gemeinderat bei der bisherigen Regelung.

Mit dem Ausbau der Vordertalstraße wird auch die Straßenbeleuchtung erneuert und die Stromversorgung unter die Erde verlegt. Ein entsprechender Auftrag kann für rund 23.000 Euro an die Pfalzwerke vergeben werden.

Wegen zweier umgestürzter Bäume unterhalb der Burg wird die Verwaltung gebeten die Zuständigkeit zu prüfen, denn diese haben ein Dach beschädigt und ein Baumsachverständiger muss auch noch eingeschaltet werden.

von

VERANSTALTUNGEN

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung