topbild
Neidenfels WappenNeidenfels

Mitgliederversammlung der TSG Neidenfels

Vorsitzender Peter Laubscher eröffnete vor 36 Teilnehmern die alljährliche Mitgliederversammlung. Zu Beginn seiner Ausführungen wurde noch einmal auf das letzte Jahr zurück geblickt, in dem sich für die TSG in Sachen Sportplatz alles änderte. Aus dem Ascheplatz wurde ein Kunstrasenplatz. Er berichtete über kleine Probleme beim Bau, die erbrachten Arbeitsstunden in Eigenleistung sowie die erfolgreiche Einweihungsfeier. Stark an der Umsetzung von alt auf neu beteiligt war der Förderverein Sportplatz e.V., dieser müsse weiter erhalten bleiben, da er für die Unterhaltung des Kunstrasenplatzes zuständig sei und seine Bestimmung noch nicht erfüllt hatte, so Laubscher. Im Vorfeld der Generalversammlung fanden beim Förderverein Neuwahlen statt, bei denen alles beim „Alten“ blieb.

Finanziell steht die TSG Neidenfels gut da, es konnte mit einem satten Plus abge-schlossen werden, die Vorstandschaft wurde auf Antrag der Kassenprüferin somit entlastet.

Der Vorsitzende Laubscher hielt nicht nur einen Rückblick, sondern gab die News 2017 bekannt: Ab Mitte April 2017 wird die TSG Neidenfels unter einer neuen Webseite zu finden sein www.TSG-Eintracht-Neidenfels.de. Desweiteren wurde das Sportfest der TSG Neidenfels auf den 13.-14.05.2017 festgelegt. Hier wird Freitags ein offenes Fussballtunier stattfinden, bei dem sich neben den Neidenfelsern und ihren Vereinen auch gerne weitere Freizeitkicker beteiligen dürfen. Ein weiteres Projekt der TSG ist in 2017 die Umbauarbeiten an der Tribüne.

Positiv ist zu erwähnen , dass die TSG mit Nico Schneider seit dem 01.02.2017 einen neuen Pächter der Sportgaststätte gefunden hat.

Zum Thema Angebot der TSG in Sachen Breitensport erläuterte Laubscher kritisch, dass man hier leider nur noch ein überschaubares Angebot vorweisen kann.

Zu den Berichten der jeweiligen Abteilungen gab es zu sagen, dass sich im Bereich Tennis der weibliche Anteil an Spielerinnen erhöhte und dieser dagegen bei der Ballsportabteilung zurückging. Bei der Aktiven Mannschaft hatte man im Vorjahr mit vielen Problemen zu kämpfen. Diese wurden mir Verpflichtung des Trainers Dieter Weber weitestgehend gelöst und man blickt aufgrund der Verpflichtung von Florian Pfeifer als Spielertrainer optimistisch in die neue Runde .

Aus dem Bericht der Jugend war zu vernehmen, dass eine Spielgemeinschaft mit Esthal, Elmstein und Iggelbach besteht, die in diesem Jahr mit Lambrecht erweitert wird. Dass die Jugendarbeit sehr gut läuft, zeigt der Meistertitel der E-Jugend in der abgelaufenen Runde.

Die AH hatte amüsant zu berichten, dass sich die Trainingsbeteiligung je nach Wetterlage ausrichtet, sie sich aber hauptsächlich auf den jährlichen Ausflug vorbereiten. Ähnlich fiel der Bericht der Showtanzgruppe aus, deren Aktivitäten sich hauptsächlich auf den Karneval konzentrieren.

„In allen Bereichen würde man sich über neue Mitglieder freuen“ war das Fazit aller Abteilungen.

Vorsitzender Laubscher dankte abschließend allen Vorstands- und Aussschuss-mitgliedern sowie Trainern, Betreuern und Helfern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Für langjährige Mitgliedschaften wurden folgende Personen geehrt:
25 Jahre Mitgliedschaft: Klaus Kaiser
40 Jahre Mitgliedschaft: Jürgen Keller
50 Jahre Mitgliedschaft: Marga Münch, Josef Lambrecht
60 Jahre Mitgliedschaft: Edmund Kölsch, Gerhard Speiger

v.l. Klaus Kaiser, Jürgen Keller, Edmund Kölsch, Josef Lambrecht, Peter Laubscher, Gerhard Speiger

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!