topbild
Esthal WappenEsthal

Der Pfälzerwald-Verein Esthal auf dem Inntaler Höhenweg

Diesjähriges Ziel der „Bergtruppe“ des Pfälzerwald-Vereins Esthal war der Inntaler Höhenweg. Die Tour erstreckt sich über ca. 70 km, ca. 5.000 hm in Höhen von 1.800m – 2.800m. Als Gehzeit waren 6 Tage geplant. Ausgangspunkt war Inssbruck/Igls. Während die ersten Höhenmeter noch mit der Bergbahn absolviert wurden, ging es ab dem Fuße des Patscherkofel über den Zirbenweg vorbei zur Glugezer Hütte auf 2.610m. Die Strecke war mit vier Stunden eher zum Eingewöhnen. Am nächsten Tag stand mit 17 km und 9 Std. Wanderzeit die Königsetappe auf dem Plan. Von der Glugezer ging es in stetem Auf und Ab über die Gratroute zur Lizumer Hütte auf 2019m. Über den Zentralalpenweg 02A wurde am dritten Tag über das Grafennsjoch die Weidener Hütte auf „nur noch 1799m angelaufen. Der vierte Tourabschnitt führte von der Weidener Hütte auf 1799m über das Nurpensjoch und dem Rastkogel (2.762m) zur Rastkogelhütte auf 2.117m. Vom Rastkogel bot sich ein fantastischer Ausblick auf die Zillertaler Alpen und die Hintertuxer Gletscher. Am fünften Tag erreichte man die Zillertaler Alpen. Vorbei am Skiort Hochfügen ging es eher gemächlich bis zum Loassattel. Den letzten Aufstieg zur Kellerjochhütte auf 2.237m wurde wegen des angekündigten Schneefalls nicht mehr realisiert. Stattdessen stieg man nach Schwaz ab und beendete dennoch hoch zufrieden diese grandiose Bergtour.

 

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!